Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Azure-Kubernetes-Service unterstützt Windows-Container

Microsofts Kubernetes-Dienst im hauseigenen Cloud-Angebot Azure unterstützt nun die Verwendung von Windows-Server-Containern. Diese können damit parallel zu Linux-Containern betrieben werden: mit den gleichen bekannten Werkzeugen und im gleichen Cluster.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows- und Linux-Container laufen nun parallel in AKS.
Windows- und Linux-Container laufen nun parallel in AKS. (Bild: Andym5855, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Windows-Hersteller Microsoft hat die Unterstützung seiner Windows-Server-Container im hauseigenen Cloud-Angebot des Azure Kubernetes Service (AKS) angekündigt. Noch handelt es sich aber offiziell um eine Vorschau. Bisher konnten in dem gehosteten und von Microsoft verwalteten Kubernetes-Dienst nur Linux-Container orchestriert werden.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach

Möglich wird die Unterstützung der Windows-Container dank eines Updates des genutzten Kubernetes in den aktuellen Versionen 1.13.5 und 1.14. Mit der Veröffentlichung von Kubernetes 1.14 vor rund zwei Monaten hat die Community der Software zur Orchestrierung den Support für Windows-Container erstmals offiziell stabil veröffentlicht. Dieser Entwicklung folgt Microsoft nun also auch mit seinem Cloud-Angebot. Die direkte Konkurrenz Amazon startete die Unterstützung von Windows-Containern in seinem Cloud-Angebot AWS vor rund zwei Monaten.

Laut der Ankündigung von Microsoft nutzten die Kunden von Azure schon seit langem Windows- wie auch Linux-Dienste auf der Plattform nebeneinander. Nun könnten also auch Windows- und Linux-Container nicht nur parallel zueinander verwendet werden, sondern eben auch mit den gleichen APIs und Werkzeugen. Die Container können dabei unabhängig vom zugrunde liegenden Betriebssystem im gleichen Cluster genutzt werden.

Zusätzlich zu der eigentlichen Verwendung von Windows-Containern in AKS unterstützt Microsoft die Windows-Container darüber hinaus auch in damit verbundenen Diensten. Dazu gehören unter anderem die Azure Container Registry, Azure Dev-Ops sowie der Azure Monitor. Weitere Details finden sich in der Ankündigung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. (-75%) 3,75€
  3. (-77%) 11,50€
  4. 1,72€

LH 21. Mai 2019 / Themenstart

Wieso zufällig? Es ist eine nachvollziehbare Metapher, es ist bewusst gewählt.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
    FPM-Sicherheitslücke
    Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

    Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

      •  /