Microsoft: Azure automatisiert KI und verbessert Sprachdienste

Kunden, die Microsofts Azure für Machine-Learning-Aufgaben benutzen, sollen dank weitgehender Automatisierung wesentlich schneller zu ihrem Modell kommen. Die einfach integrierbaren Machine-Learning-Dienste von Microsoft selbst verbessern außerdem die Sprachdienste.

Artikel veröffentlicht am ,
Eric Boyd, Corporate Vice President, Azure AI bei Microsoft, stellt die neuen KI-Funktionen von Azure vor.
Eric Boyd, Corporate Vice President, Azure AI bei Microsoft, stellt die neuen KI-Funktionen von Azure vor. (Bild: Microsoft)

Mit dem Dienst Azure Machine Learning von Microsoft sollen Kunden schnell und einfach aus ihren eigenen Daten entsprechende Modelle erzeugen können sowie diese dann in unterschiedlicher Form verwenden können. Damit dieser Vorgang künftig noch schneller funktioniert und noch einfacher genutzt werden kann, hat Microsoft die Arbeiten daran weitgehend automatisiert, was das Unternehmen auf seiner Entwicklerkonferenz Ignite 2018 vorstellt.

Diese Automatisierung ist der Ankündigung zufolge aus einem internen Projekt heraus entstanden, bei dem sich die Beteiligten viel mit der Modelauswahl herumgeärgert hätten. Daraus ist nun ein Angebot entstanden, das automatisch notwendige Datentransformationen, Modellauswahl sowie die Feineinstellung der Hyperparameter des Modells übernehmen soll.

Beschleunigt werden kann das Trainieren der Modelle nun außerdem dank des Zugriffs auf GPU-Cluster und der Dienst bietet ein hardwarebeschleunigtes Inferencing für Klassifizierungsaufgaben dank FPGAs. Für Entwickler gibt es ein neues Python SDK und das Verwalten von containerisierten Modellen sowie die dafür nötigen Abbilder sollen nun einfacher sein.

Sprachdienste ausgebaut

Für Kunden, die keine eigenen Modelle erstellen, sondern auf fertige Modelle zurückgreifen, um diese in ihre Anwendungen zu integrieren, gibt es die Azure Cognitive Services. Deren Dienst zur Sprachverarbeitung ist nun allgemein verfügbar und verfügt über verbesserte Modelle zur Spracherkennung und Übersetzung. Außerdem können Kunden Modelle anpassen, um eine individuelle Stimme zu erzeugen.

Vorteile bringen die neuen Modelle für den erst von Microsoft vorgestellten Video Indexer. Dieser ist erstmals auf der Build im vergangenen Jahr vorgestellt worden, seit einigen Wochen allgemein verfügbar und dient zum Extrahieren verschiedener Informationen aus einem Video. Das System zur Sprachsynthese (Text-to-Speech, TTS) sei darüber hinaus inzwischen so gut, dass es kaum noch von Aufnahmen menschlicher Sprecher zu unterscheiden sein soll. Dieser Dienst befindet sich derzeit aber noch in einer Vorschau.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Galaxy S23 im Hands-on
Viel Leistung und viel Kamera

Samsungs neue Galaxy-S23-Modelle sind sehr leistungsstark und hochwertig. Die 200-Megapixel-Kamera bekommt nur das Ultra-Modell.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

Galaxy S23 im Hands-on: Viel Leistung und viel Kamera
Artikel
  1. Energiespargeräte und Diskokugeln: Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr
    Energiespargeräte und Diskokugeln
    Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr

    Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr zahlreiche Produkte verboten. Darunter sind Energiespargeräte, Fernbedienungen und Diskokugeln.

  2. Western Australia: Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback
    Western Australia
    Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback

    Wie eine radioaktive Kapsel in Australien verlorengehen konnte, ob sie gefährlich ist, warum sie so schwierig zu finden war und wofür solche Kapseln gut sind.
    Ein Bericht von Werner Pluta

  3. Galaxy Book 3: Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor
    Galaxy Book 3
    Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor

    Neben der Hardware legt Samsung Wert auf die mitgelieferte Software. Damit sollen sich Notebook und Mobilgeräte leichter gemeinsam nutzen lassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 77% Rabatt auf Fernseher bei Otto • Roccat Kone Pro -56% • Xbox Series S + Dead Space 299,99€ • PCGH Cyber Week • MindStar: ASRock RX 7900 XT 949€ • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ [Werbung]
    •  /