• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Azure automatisiert KI und verbessert Sprachdienste

Kunden, die Microsofts Azure für Machine-Learning-Aufgaben benutzen, sollen dank weitgehender Automatisierung wesentlich schneller zu ihrem Modell kommen. Die einfach integrierbaren Machine-Learning-Dienste von Microsoft selbst verbessern außerdem die Sprachdienste.

Artikel veröffentlicht am ,
Eric Boyd, Corporate Vice President, Azure AI bei Microsoft, stellt die neuen KI-Funktionen von Azure vor.
Eric Boyd, Corporate Vice President, Azure AI bei Microsoft, stellt die neuen KI-Funktionen von Azure vor. (Bild: Microsoft)

Mit dem Dienst Azure Machine Learning von Microsoft sollen Kunden schnell und einfach aus ihren eigenen Daten entsprechende Modelle erzeugen können sowie diese dann in unterschiedlicher Form verwenden können. Damit dieser Vorgang künftig noch schneller funktioniert und noch einfacher genutzt werden kann, hat Microsoft die Arbeiten daran weitgehend automatisiert, was das Unternehmen auf seiner Entwicklerkonferenz Ignite 2018 vorstellt.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. über duerenhoff GmbH, Baden-Württemberg

Diese Automatisierung ist der Ankündigung zufolge aus einem internen Projekt heraus entstanden, bei dem sich die Beteiligten viel mit der Modelauswahl herumgeärgert hätten. Daraus ist nun ein Angebot entstanden, das automatisch notwendige Datentransformationen, Modellauswahl sowie die Feineinstellung der Hyperparameter des Modells übernehmen soll.

Beschleunigt werden kann das Trainieren der Modelle nun außerdem dank des Zugriffs auf GPU-Cluster und der Dienst bietet ein hardwarebeschleunigtes Inferencing für Klassifizierungsaufgaben dank FPGAs. Für Entwickler gibt es ein neues Python SDK und das Verwalten von containerisierten Modellen sowie die dafür nötigen Abbilder sollen nun einfacher sein.

Sprachdienste ausgebaut

Für Kunden, die keine eigenen Modelle erstellen, sondern auf fertige Modelle zurückgreifen, um diese in ihre Anwendungen zu integrieren, gibt es die Azure Cognitive Services. Deren Dienst zur Sprachverarbeitung ist nun allgemein verfügbar und verfügt über verbesserte Modelle zur Spracherkennung und Übersetzung. Außerdem können Kunden Modelle anpassen, um eine individuelle Stimme zu erzeugen.

Vorteile bringen die neuen Modelle für den erst von Microsoft vorgestellten Video Indexer. Dieser ist erstmals auf der Build im vergangenen Jahr vorgestellt worden, seit einigen Wochen allgemein verfügbar und dient zum Extrahieren verschiedener Informationen aus einem Video. Das System zur Sprachsynthese (Text-to-Speech, TTS) sei darüber hinaus inzwischen so gut, dass es kaum noch von Aufnahmen menschlicher Sprecher zu unterscheiden sein soll. Dieser Dienst befindet sich derzeit aber noch in einer Vorschau.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  2. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate
  3. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus

    •  /