Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum

Microsoft will zum zehnten Jahrestag von Minecraft eine AR-Version des Klötzchenspiels für mobile Endgeräte enthüllen. Ein erster Teaser gibt Einblick in das Konzept, das an Spiele wie Pokémon Go erinnert.

Artikel veröffentlicht am ,
Minecraft AR projiziert das Spiel in die echte Welt.
Minecraft AR projiziert das Spiel in die echte Welt. (Bild: Microsoft)

Bei der Entwicklerkonferenz Build 2019 in Seattle hat Microsoft einen ersten Blick auf eine kommende Augmented-Reality-Version von Minecraft präsentiert. Der Trailer zeigte eine mobile Applikation, die verschiedene Spielelemente in die echte Welt einblendet. Das wird normalerweise über die Kamera des Hostsmartphones geregelt und dürfte hier nicht anders sein. In der kurzen Preview traten Tiere und Dorfbewohner auf, die es in der Klötzchenwelt zu sehen gibt. Das Spiel ist in der typischen pixeligen Optik gehalten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Münster
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Berlin, München

Minecraft AR wird am 17. Mai erscheinen. Das ist der Jahrestag des Spiels, an dem der damalige Entwickler Markus Notch Persson den Titel vor zehn Jahren präsentierte. Es kann also als eine Art Jubiläumsprodukt angesehen werden. Zum angegebenen Zeitpunkt sollten Nutzer die Webseite des Projektes unter minecraft.net aufrufen. Derzeit gibt es aber nicht mehr Details dazu.

Wenig Details bekannt

Minecraft wurde als AR-Version schon einmal vorgestellt - beim Ankündigungsevent des ersten Hololens-AR-Headsets. Damals wurde die Welt aus der Vogelperspektive betrachtet. Nutzer hatten dadurch einen Überblick über die Umgebung. Allerdings handelte es sich nur um eine Demoversion, welche die Fähigkeiten der damals noch neuen Hololens zeigen sollte.

Minecraft AR könnte die Perspektive des herkömmlichen Minecrafts ebenfalls nur erweitern, indem sich Nutzer auf existierende Server einloggen und das Spiel so in die Echtwelt projizieren. Möglich wäre auch ein Spiel im Stil von Pokémon Go, bei dem an verschiedenen Standorten unterschiedliche Dinge anzutreffen sind. Details dazu werden wohl erst zum Jubiläumstag am 17. Mai bekanntgegeben.

Offenlegung: Golem.de hat auf Einladung von Microsoft an der Entwicklerkonferenz Build 2019 teilgenommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben Dritter; diese Offenlegung dient der Transparenz.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)

Hotohori 07. Mai 2019

Entweder man mag es eben oder man mag es nicht. Ich finde die Grafik zeitlos. Aber ich...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /