• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Arduino-Entwicklerwerkzeuge werden Open Source

Microsoft macht mehrere Funktionen von Visual Studio für die Nutzung mit Arduino-Boards quelloffen. Mit dem Editor Visual Studio Code sollen Entwickler etwa Codevervollständigungen oder Intellisense nutzen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft macht Entwicklerwerkzeuge für Arduino quelloffen.
Microsoft macht Entwicklerwerkzeuge für Arduino quelloffen. (Bild: Nick Hubbard/Microsoft)

Microsoft macht die Erweiterung Visual Studio Code Extension für Arduino unter der MIT-Lizenz frei verfügbar. Das teilt das Unternehmen in einem Blog-Post mit. Der Code wird quelloffen auf dem Open-Source-Portal Github freigegeben. Mit der Erweiterung soll Software für Arduino-Computer leichter mit Microsofts eigenem Quelltexteditor Visual Studio Code programmiert werden können.

Stellenmarkt
  1. Evonik Technology & Infrastructure GmbH, Hanau, Marl, Wesseling
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Die Open-Source-Code-Extension bringt mehrere Funktionen für die Mini-Rechner, die oft im Internet der Dinge oder zu Schulungszwecken verwendet werden. Dazu zählen die Syntaxhervorhebung Intellisense, Auto-Code-Vervollständigungen, Beispiellisten, ein Board- und Bibliotheken-Manager, Arduino-Debugging, eine Palette für häufig verwendete Funktionen, ein Überwachungstool für serielle Schnittstellen und eine automatisierte Erstellung von Vorlagen für Arduino-Projekte.

Projekte können mit der Erweiterung im Quelltexteditor Visual Studio Code verifiziert und hochgeladen werden. Diesen gibt es für diverse Programmiersprachen wie PHP, Java, C# und Ruby oder Markup-Sprachen wie HTML und XML.

Microsoft expandiert weiter im Open-Source-Bereich

Dass Microsoft seine Tools quelloffen veröffentlicht, ist mittlerweile eine etablierte Strategie. So gibt es beispielsweise im Azure-Marketplace diverse Linux-Distributionen als virtuelle Maschinen und Open-Source-Tools, wie auch Visual Studio Code Extension für Arduino, zum Download. Azure-Cloud-Werkzeuge wie Azure Service Fabric werden inzwischen ebenfalls quelloffen herausgegeben.

Die Erweiterung kann im Visual-Studio-Code-Marktplatz heruntergeladen werden. Microsoft ermutigt Entwickler auch, sich an Diskussionen und Bugmeldungen zu beteiligen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Windows Powertoys - Tutorial

Wir geben einen kurzen Überblick der Funktionen von Powertoys für Windows 10.

Windows Powertoys - Tutorial Video aufrufen
Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
    IT-Fachkräftemangel
    Es müssen nicht immer Informatiker sein

    Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
    Ein Interview von Peter Ilg

    1. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
    2. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"
    3. Remote Recruiting Personal finden aus der Ferne

    Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
    Schule
    Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

    WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
    Ein IMHO von Gerd Mischler

    1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
    2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
    3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

      •  /