• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: App für den Entwicklermodus der Xbox One ist da

Jede Xbox One lässt sich ab heute in eine Konsole für die Entwicklung umschalten. Eine kleine App macht das möglich. Diese gibt es bereits. Das ID@Xbox-Programm wird deswegen aber nicht überflüssig.

Artikel veröffentlicht am ,
Die App Dev Mode Activiation ist verfügbar.
Die App Dev Mode Activiation ist verfügbar. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Bisher brauchten Anwendungsentwickler für die Xbox One eine Berechtigung über das ID@Xbox-Programm sowie ein Devkit. Mit einer neuen App von Microsoft wird das in Teilen unnötig. Die Dev Mode Activation App erlaubt das Umschalten der Xbox One in eine Entwicklerkonsole für entsprechend angemeldete Entwickler und die Universal Windows Platform. Eine spezielle Entwicklerkonsole, wie sie in der Konsolenentwicklung üblich ist, kann so entfallen. Über die App wird ein Remote Deployment von Anwendungen ermöglicht, um sie direkt auf jeder beliebigen Xbox One auszuprobieren.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Der Einstieg in die Entwicklung wird damit vereinfacht. Jeder kann nun auf der Xbox One Spiele oder Anwendungen entwickeln, so Microsoft. Geld verdienen geht aber so erst einmal nicht. Dafür gibt es weiterhin das ID@Xbox-Programm.

Schon auf der GDC wurde der Masterplan für die Xbox bekanntgegeben, der auf der Build noch einmal wiederholt wurde. Und der neue Dev-Mode gehört mit zu Microsofts Strategieänderung.

Aber auch auf der Build hat Microsoft noch nicht alles verraten. Auf der E3 in Los Angeles sollen weitere entwicklerrelevante Neuerungen verkündet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

heubergen 01. Apr 2016

beträgt 1GB


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /