Abo
  • Services:

Microsoft: Alte Skype-Versionen für Linux werden eingestellt

Nach einiger Verwirrung zu Beginn des Jahres und einer Schonfrist für Nutzer soll Anfang Juli auch das alte Skype für Linux eingestellt werden. Als Ersatz dient die neue Version auf Basis von Webtechniken.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Zukunft von Skype für Linux ist das Web.
Die Zukunft von Skype für Linux ist das Web. (Bild: Skype)

Anfang Februar dieses Jahres gab Microsoft bekannt, die Unterstützung einiger alter Skype-Versionen zu beenden. Diese Ankündigung sorgte vor allem bei Linux-Nutzern der Anwendung für einige Verwirrung und Microsoft nahm das Support-Ende für die alten Linux-Builds zunächst zurück. Auf der Downloadseite heißt es nun, dass die alten Builds zum 1. Juli eingestellt werden sollen.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, keine Angabe
  2. ACP IT Solutions AG, Hamburg

An diesem Datum endet auch die offizielle Unterstützung von Skype für einige ältere Windows-Phone-Geräte. Das Support-Ende unter Linux gilt für die Skype-Versionen 4.3 oder älter. Diese basieren noch auf dem längst veralteten Qt4 und standen nur in einer 32-Bit-Variante zur Nutzung bereit. Diese Version hatte einige Probleme bei der Interoperabilität mit den Builds für Windows oder MacOS und ist zuletzt im Sommer 2014 aktualisiert worden.

Noch im Februar bestätigte ein Community-Manager im Supportforum von Skype, dass es keinerlei konkrete Pläne gebe, die Unterstützung für die alten Linux-Builds einzustellen. Dazu hieß es weiter: "Während wir uns weiter entwickeln, können einige Funktionen auf diesen älteren Builds nicht mehr richtig funktionieren und wir müssen diese Builds dann möglicherweise zurückziehen." Letzteres ist nun wohl offenbar eingetreten.

Als Ersatz für die alten Linux-Builds entsteht seit einiger Zeit ein neues Skype für Linux auf Basis der Techniken des Webclients zur Verfügung. Zur Darstellung der Webanwendungen wird die Electron-Shell verwendet, die wiederum Node.js und die Chromium-Engine benutzt. Diese Version steht als DEB- und RPM-Paket für verschiedene Distributionen in einer 64-Bit-Variante bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 1.099€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

TheUnichi 20. Jul 2017

Electron, Node-Webkit, PhoneGap etc.

Neuro-Chef 14. Jun 2017

Das ist nicht der Punkt. Ich mag es einfach nicht, wenn sich Software ber der Verwendung...

xbh 13. Jun 2017

Wire sieht tatsächlich interessant aus, mittlerweile ist auch der Server teilweise Open...

TheUnichi 13. Jun 2017

Ja, bestimmt sogar 99.9999999999999%. Ja, vielleicht sogar 100%. Microsoft ist doch nur...

triplekiller 12. Jun 2017

die linux version von skype war die beste, die je existierte. darauf verzichten? benutze...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /