Microsoft: Age of Mythology mit überarbeiteter Grafik

Eine Neuauflage von Age of Empires 2 gibt es schon, nun kündigt Microsoft auch ein Remake von Age of Mythology an. Die Extended Edition soll verbesserte Grafik und zusätzliche Funktionen bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Age of Mythology
Age of Mythology (Bild: Microsoft)

Es geht zwar eher um Götter statt um Geschichte, trotzdem gilt Age of Mythology mehr oder weniger als Teil der Reihe Age of Empires - hinter beiden Titeln steckt das längst aufgelöste Entwicklerstudio Ensemble. Jetzt kündigt Microsoft eine Neuauflage namens Extended Edition an, die im Mai 2014 über Steam als Download erscheinen soll - ähnlich wie das vor gut einem Jahr veröffentlichte HD-Remake von Age of Empires 2.

Stellenmarkt
  1. Geoinformatiker / Vermessungsingenieur als Teamleiter (m/w/d) Stromnetze Projekt- & Qualitätssicherung
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. Leitung IT (m/w/d)
    Hass + Hatje GmbH, Rellinen
Detailsuche

Die überarbeitete Grafik von Age of Mythology soll schönere Wassereffekte, globale Beleuchtung sowie das Breitbildformat beherrschen. Dazu kommt ein Tag- und Nachtwechsel, Unterstützung von Twitch-TV und ein verbesserter Beobachtermodus. Außerdem soll das Echtzeit-Strategiespiel Funktionen von Steamworks integriert haben, etwa für Multiplayerpartien und Achievements.

Die Erweiterung The Titans ist enthalten, außerdem gibt es ein zusätzliches Sammelkartenspiel. Laut den Systemanforderungen läuft die Neuauflage von Age of Mythology ab Rechnern mit Windows XP.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Raistlin 04. Apr 2014

Lieber ein Remake von Master of Orion 2 das "auch" auf Tablett läuft

boiii 04. Apr 2014

Ich finde, sie sollten nicht zu viel ändern. Auflösung hoch und native...

Nolan ra Sinjaria 04. Apr 2014

Hmmm wenn ich mir die Seite nochmal ansehe, scheint deren Marketingabteilung ein wenig zu...

Nolan ra Sinjaria 04. Apr 2014

Ah war ja klar, dass sofort jemand um die Ecke kommt und den Finger erhebt und sagst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Nancy Faeser: Der wandelnde Fallrückzieher
    Nancy Faeser
    Der wandelnde Fallrückzieher

    Angeblich ist Nancy Faeser Bundesinnenministerin geworden, um sich für den hessischen Landtagswahlkampf zu profilieren. Das merkt man leider.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

  2. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /