Microsoft: Age of Empires 4 mit Kampfelefanten und vier Kampagnen

China und das Sultanat von Delhi plus erweiterte taktische Optionen: Es gibt viele neue Infos zu Age of Empires 4.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von Age of Empires 4
Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)

Wir haben einiges erwartet, aber wir waren nicht auf anstürmende Kriegselefanten eingestellt. Gleich am Anfang einer längeren Präsentation von Age of Empires 4 konnten wir sehen, wie die reich geschmückten Tiere an der Spitze ihrer Armee in die Schlacht schreiten und wenig später sogar Stadtmauern niederreißen.

Inhalt:
  1. Microsoft: Age of Empires 4 mit Kampfelefanten und vier Kampagnen
  2. Age of Empires 4: acht Fraktionen zum Start

Kriegselefanten gab es bereits in früheren Age of Empires, im kommenden vierten Teil gehören sie zum Sultanat von Delhi. Das basiert wie alle Fraktionen in dem Echtzeit-Strategiespiel auf einem historischen Vorbild. In diesem Fall ist es ein Reich in Nordindien, das von 1206 bis 1526 existierte.

Das auf Forschung und Technologie spezialisierte Sultanat ist eines der spielbaren Völker, die Microsoft und Relic Entertainment - das eigentliche Entwicklerstudio von Age of Empires 4 - bei einer Onlinepräsentation vorgestellt haben.

Golem.de konnte die Neuerungen bereits vor zwei Wochen sehen und an einer längeren Pressekonferenz mit den Machern teilnehmen.

China kämpft mit Feuerpfeilen

Stellenmarkt
  1. Berater Krankenhausinformationssystem (KIS) Neueinführungen (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit
  2. IT-Generalist (m/w/d)
    SaluVet GmbH, Bad Waldsee
Detailsuche

Das zweite frisch vorgestellte Volk ist China. Dessen Armee verfügt über starke Reitereinheiten und Feuerpfeilkanonen sowie über Infanterie, die mit dem Dao (einschneidiger Säbel) in den Kampf zieht. Die Städte sehen typisch asiatisch aus, unter anderem gibt es Festungen und Gebäude mit stilvollen Pagodendächern.

Die Chinesen können gegnerische Stellungen offenbar auch von See aus angreifen oder belagern. Das hat jedenfalls eine kurze Videosequenz angedeutet, die ohne weiteren Kommentar am Ende der Präsentation gezeigt wurde.

Insgesamt gibt es vier Kampagnen, eine dreht sich um den Zwist zwischen Engländern und der Normandie. Los geht es im Jahr 1066 mit der Schlacht von Hastings, bei der Wilhelm der Eroberer die Engländer unter König Harald II. besiegt - auch weil ein Teil von Haralds Streitkräften weiter nördlich durch Auseinandersetzungen mit den Wikingern gebunden ist.

Es gibt einen Grund, weshalb wir dieses Detail erwähnen: Die Entwickler haben es auffällig betont und wir fragen uns, ob die Wikinger später wohl auch als spielbare Fraktion verfügbar sind.

Vielleicht nicht zum Start, aber später in einer Erweiterung? Nach Angaben von Relic Entertainment soll es mindestens ein Volk geben, das nicht aus dem europäischen oder asiatischen Raum stammt - das lädt zu Spekulationen ein.

  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)
Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)

Die beiden genannten Herrscher sollen in Age of Empires 4 selbst auch auftauchen. Welche Rolle sie genau haben und wie stark sie sind, ist uns noch nicht klar. Ziemlich sicher sind sie keine Superkrieger, aber mächtiger als ein Standardsoldat.

Age of Empires 3 Definitive Edition - Windows 10 - Download Code

Über einen der Anführer der Mongolen ist schon länger bekannt, dass er Einheiten mit einer Art Feuerwerkspfeil für eine kurze Zeit in Euphorie versetzen und damit stärker machen kann. Ähnliches erwarten wir auch von Wilhelm und Harald.

Ebenfalls nicht ganz klar ist bislang, wie die Kampagnen ablaufen. Offenbar stehen später die Nachkommen der Herrscher im Mittelpunkt und die Schlachten gehen auf beiden Seiten des Ärmelkanals weiter.

Es gibt vier Zivilisationssprünge: Nach dem Dark Age kommen wir ins feudale Zeitalter. Dem folgt das Castle Age und schließlich das Imperial Age. Besonders stolz waren die Entwickler darauf, dass die Sprache der Völker sich dabei verändert.

Während die Engländer anfangs ein für unsere Ohren sehr fremd klingendes Idiom verwenden, reden sie im letzten Zeitalter schon recht verständlich und das jeweils historisch so korrekt wie möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Age of Empires 4: acht Fraktionen zum Start 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  2. IBM: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  3. Geforce RTX 3000 (Ampere): Nvidia macht Founder's Editions teurer
    Geforce RTX 3000 (Ampere)
    Nvidia macht Founder's Editions teurer

    Die Preise der FE-Ampere-Grafikkarten steigen um bis zu 100 Euro, laut Nvidia handelt es sich schlicht um eine Inflationsbereinigung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /