Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork aus dem Teaser-Trailer von Age of Empires 4
Artwork aus dem Teaser-Trailer von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)

Microsoft: Age of Empires 4 angekündigt

Artwork aus dem Teaser-Trailer von Age of Empires 4
Artwork aus dem Teaser-Trailer von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)

Knapp neun Jahre nach dem Aus für Ensemble Studios - das Game Over kam damals als "Schock" für die Entwickler - hat Microsoft seine Echtzeit-Strategiespielreihe Age of Empires wieder gefeiert - und Teil 4 angekündigt.

Im Rahmen der Gamescom 2017 hat Microsoft mit einem kurzen Trailer das Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4 für Windows 10 angekündigt. Für die Entwicklung ist die zu Sega gehörende Firma Relic (Homeworld, Company of Heroes 2) zuständig. Im Teaser-Trailer sind unter anderem Römer, Spanier und Azteken zu sehen - es ist wahrscheinlich, dass diese Völker auch im Spiel auftauchen. Einen Veröffentlichungstermin gibt es bislang nicht.

Anzeige

Vor der offiziellen Enthüllung hatte Microsoft auf einer Veranstaltung in Köln eine Stunde lang Age of Empires an sich gefeiert, und erneut die Definitive Edition vorgestellt. Das ist eine Remastered-Ausgabe, für die alle Einheiten neu in 4K-Auflösung gezeichnet werden. Außerdem gibt es eine Zoomfunktion, die für mehr Übersicht als im Original sorgen soll.

Auch die Umgebungen wollen die Entwickler überarbeiten und mit neuen Effekten animieren, etwa bei den Wasseroberflächen. Spieler, denen der neue Look nicht gefällt, können in den 1997-Modus wechseln, in dem Age of Empires mit der Originalgrafik ausgegeben wird. Die Definitive Editon soll ab dem 19. Oktober 2017 nur für Windows 10 erhältlich sein.

Trotz Jubel um die Neuauflage und die Fortsetzung auf dem Event: Vor knapp neun Jahren hatte Microsoft wohl recht kaltschnäuzig und kurzfristig das Entwicklerstudio Ensemble geschlossen. Damit gab es vorerst auch keine Fortsetzung von dessen wichtigster Reihe - Age of Empires. Bruce Shelley, einer der betroffenen Entwickler, hatte die Vorgänge wenig später als 'Schock' bezeichnet. Unter anderem kritisierte er, dass Microsoft ihm und seinem Team damals nicht die Gründe für das Aus genannt habe.

Das erste Age of Empires erschien im Oktober 1997 und war ein Überraschungserfolg, Teil 2 folgte dann im Jahr 1999. Der dritte und bis jetzt letzte reguläre Teil der Serie kam 2005 auf den Markt, also vor der Schließung von Ensemble 2008. 2011 folgte dann das von einem anderen Studio produzierte, im Cartoonstil gehaltene und von der Community nie akzeptierte Age of Empires Online, das 2014 wieder eingestellt wurde.


eye home zur Startseite
mingobongo 24. Aug 2017

Wer jetzt schon in die Schlacht ziehen mag kann es mit 0AD probieren. Zokke das grad...

ArcherV 23. Aug 2017

Afaik war Deserts of Kharak von Blackbird und Gearbox. Letztere haben auch HW Remastered...

uschatko 23. Aug 2017

und wiegt "nur" 16,83 GB. Da bin ich mal gespannt....

Muhaha 23. Aug 2017

Ja, red es Dir halt ein, anstatt mal zu zugeben, dass Du falsch liegst :)

1nformatik 23. Aug 2017

Für die ganz Radikalen: Installiere Windows 10 auf einer anderen Partition mit Fake...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. InnovaMaxx GmbH, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  2. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  3. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  4. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  5. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  6. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  7. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  8. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  9. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  10. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Urheberrecht ist ein Privileg

    h4z4rd | 12:12

  2. Re: Copy on Write / ZFS

    bjs | 12:11

  3. "Gedanken machen und gegebenenfalls sich die...

    h4z4rd | 12:11

  4. Re: Wann hat das angefangen mit Windows in...

    Kakiss | 12:10

  5. Re: M.2 bietet nicht genügend Speicher im Notebook?

    maverick1977 | 12:09


  1. 12:00

  2. 11:48

  3. 11:20

  4. 10:45

  5. 10:25

  6. 09:46

  7. 09:23

  8. 07:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel