Microsoft: Age of Empires 4 angekündigt

Knapp neun Jahre nach dem Aus für Ensemble Studios - das Game Over kam damals als "Schock" für die Entwickler - hat Microsoft seine Echtzeit-Strategiespielreihe Age of Empires wieder gefeiert - und Teil 4 angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork aus dem Teaser-Trailer von Age of Empires 4
Artwork aus dem Teaser-Trailer von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)

Im Rahmen der Gamescom 2017 hat Microsoft mit einem kurzen Trailer das Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4 für Windows 10 angekündigt. Für die Entwicklung ist die zu Sega gehörende Firma Relic (Homeworld, Company of Heroes 2) zuständig. Im Teaser-Trailer sind unter anderem Römer, Spanier und Azteken zu sehen - es ist wahrscheinlich, dass diese Völker auch im Spiel auftauchen. Einen Veröffentlichungstermin gibt es bislang nicht.

Stellenmarkt
  1. Manager Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  2. IT-Leiter (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg
Detailsuche

Vor der offiziellen Enthüllung hatte Microsoft auf einer Veranstaltung in Köln eine Stunde lang Age of Empires an sich gefeiert, und erneut die Definitive Edition vorgestellt. Das ist eine Remastered-Ausgabe, für die alle Einheiten neu in 4K-Auflösung gezeichnet werden. Außerdem gibt es eine Zoomfunktion, die für mehr Übersicht als im Original sorgen soll.

Auch die Umgebungen wollen die Entwickler überarbeiten und mit neuen Effekten animieren, etwa bei den Wasseroberflächen. Spieler, denen der neue Look nicht gefällt, können in den 1997-Modus wechseln, in dem Age of Empires mit der Originalgrafik ausgegeben wird. Die Definitive Editon soll ab dem 19. Oktober 2017 nur für Windows 10 erhältlich sein.

Trotz Jubel um die Neuauflage und die Fortsetzung auf dem Event: Vor knapp neun Jahren hatte Microsoft wohl recht kaltschnäuzig und kurzfristig das Entwicklerstudio Ensemble geschlossen. Damit gab es vorerst auch keine Fortsetzung von dessen wichtigster Reihe - Age of Empires. Bruce Shelley, einer der betroffenen Entwickler, hatte die Vorgänge wenig später als 'Schock' bezeichnet. Unter anderem kritisierte er, dass Microsoft ihm und seinem Team damals nicht die Gründe für das Aus genannt habe.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das erste Age of Empires erschien im Oktober 1997 und war ein Überraschungserfolg, Teil 2 folgte dann im Jahr 1999. Der dritte und bis jetzt letzte reguläre Teil der Serie kam 2005 auf den Markt, also vor der Schließung von Ensemble 2008. 2011 folgte dann das von einem anderen Studio produzierte, im Cartoonstil gehaltene und von der Community nie akzeptierte Age of Empires Online, das 2014 wieder eingestellt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mingobongo 24. Aug 2017

Wer jetzt schon in die Schlacht ziehen mag kann es mit 0AD probieren. Zokke das grad...

ArcherV 23. Aug 2017

Afaik war Deserts of Kharak von Blackbird und Gearbox. Letztere haben auch HW Remastered...

uschatko 23. Aug 2017

und wiegt "nur" 16,83 GB. Da bin ich mal gespannt....

Muhaha 23. Aug 2017

Ja, red es Dir halt ein, anstatt mal zu zugeben, dass Du falsch liegst :)

1nformatik 23. Aug 2017

Für die ganz Radikalen: Installiere Windows 10 auf einer anderen Partition mit Fake...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /