Microsoft: Ältere PCs installieren Windows 11 mit Einschränkungen

Auch wenn die CPU zu alt ist: Windows 11 kann installiert werden. Dann garantiert Microsoft aber keine Updates und warnt vor Garantieverfall.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 11 kann auf älteren Systemen laufen, dann aber mit Warnmeldung.
Windows 11 kann auf älteren Systemen laufen, dann aber mit Warnmeldung. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Seit Microsoft die neue PC-Integritätsprüfung herausgebracht hat, machen sich einige Menschen Sorgen, dass ihr System nicht mit Windows 11 kompatibel ist. Entsprechende Infos teilt die Software nach einer kurzen Prüfung mit. Es scheint aber, als könne das OS unter bestimmten Bedingungen trotzdem auf einigen nicht unterstützten Systemen installiert werden.

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler*in
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. Senior Manager (m/w/d) - CRM & Sales Processes
    Villeroy & Boch AG Hauptverwaltung, Mettlach
Detailsuche

Das gilt Für Computer, die zwar TPM 2.0 und Secureboot aktiviert haben, aber eine nicht unterstützte CPU nutzen. Im Falle von The-Verge-Redakteur Sean Hollister ist das ein Core i7-7700K der Generation Kaby Lake. Er erhielt eine Warnmeldung, die auf inkompatible Komponenten hinweist, bevor er die neue Betaversion von Windows 11 installieren wollte.

Windows 11 installieren auf eigene Verantwortung

"Windows 11 auf diesem PC zu installieren ist nicht empfohlen und kann Kompatibilitätsprobleme hervorrufen", schreibt Microsoft in der Meldung. "Wenn Sie mit der Windows-11-Installation fortfahren, wird ihr PC nicht mehr unterstützt und ist nicht mehr dazu berechtigt, Updates zu erhalten". Die Meldung hält User nicht davon ab, Windows 11 zu installieren. Das Betriebssystem kann trotzdem funktionieren. Microsoft warnt allerdings zusätzlich davor, dass möglicherweise Garantieleistungen verfallen, wenn der Prozess fortgesetzt wird.

Innerhalb der Infobox können User auch zurückgehen und erfahren, warum sie die Nachricht erhalten haben. Schließlich wird nicht jeder auch die Integritätsprüfung durchführen. Die Meldung allein könnte daher irritieren, da sie nicht genau anzeigt, welche Komponenten der eigenen Hardware nicht die minimalen Voraussetzungen erfüllen.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
  2. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  3. Microsoft Teams effizient nutzen
    19. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Möglicherweise verbessert Microsoft das noch. Das war zumindest bei der ursprünglichen PC-Integritätsprüfung der Fall. Die zeigte kaum detaillierte Informationen an und wurde entsprechend überarbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sybok 26. Sep 2021 / Themenstart

Excel auf dem Tablet - das nenne ich mal leidensfähig. Ganz ehrlich: Das ist Spielerei...

Sybok 26. Sep 2021 / Themenstart

Das wird genau gar keinen Unterschied machen, Du wirst sehen. Die sichern sich lediglich...

it-fuzzy 25. Sep 2021 / Themenstart

Windows Garantie? Was soll das sein? Ich wüsste auch nicht, was ich privat mit TPM in...

LordSiesta 24. Sep 2021 / Themenstart

Jeder soll sich nach seiner Facon zum Brot machen. :)

MikeU 24. Sep 2021 / Themenstart

Das ist so etwas von absurd. Aber egal - solange noch Platz auf dem Planeten für Müll...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /