Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Activity-Update für die Xbox One

Das August-Update für die Xbox One erweitert den Activity Feed um neue Funktionen - er erinnert jetzt noch mehr an soziale Netzwerke. Microsoft hat außerdem Informationen zu künftigen Updates veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox One
Xbox One (Bild: Microsoft)

Im Monatsrhythmus veröffentlicht Microsoft derzeit seine Updates für die Xbox One. Im jetzt veröffentlichten August-2014-Update steht der Activity Feed im Mittelpunkt. Die Entwickler haben einige weniger interessante automatische Statusmeldungen entfernt. Stattdessen können Nutzer nun ähnlich wie in Facebook selbst eigene Statusmeldungen verfassen, oder sogar Videoclips mit eigenen Kommentaren dem Freundeskreis zeigen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mainz
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Weitere Neuigkeiten, die zum Teil auf Anregungen und Wünsche der Spieler zurückgehen: Es gibt eine Warnung bei niedrigem Batterieladestand, und die Konsole unterstützt 3D-Blu-rays. Der Download von gekauften Spielen lässt sich nun auch per App von unterwegs auf der heimischen Konsole starten.

Im Firmenblog Xbox Wire hat Microsoft vor einigen Tagen ein paar der Funktionen vorgestellt, die in den kommenden Monaten per Update veröffentlicht werden sollen. So sollen Nutzer künftig eine Anzeige bekommen, die zeigt, welche Netzwerk-Bandbreite ihre Konsole in Beschlag nimmt. Es soll einen neuen Mediaplayer geben, der eine Reihe neuer Formate von USB unterstützt, und die Freundesliste wird erneut überarbeitet. Ein Teil der geplanten Funktionen wird derzeit bereits im Rahmen von geschlossenen Preview-Programmen getestet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

textless 18. Aug 2014

Nein. Meine One ist sehr leise. Wenn ich das Ohr direkt an die Box halte, dann höre ich...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /