Microsoft: Activision Blizzard versus die nächste Playstation

Die Übernahme von Activision Blizzard könnte Probleme bekommen - und Sony spricht in einem offiziellen Dokument über die nächste Playstation.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Playstation Dualsense
Artwork des Playstation Dualsense (Bild: Sony)

Bis Mitte 2023 möchte Microsoft die Übernahme von Activision Blizzard für rund 68,7 Milliarden US-Dollar abschließen. Das könnte aber schwierig werden: Offenbar plant die Federal Trade Commission (FTC) in den USA, gegen die Akquisition zu klagen. Das berichtet unter anderem Politico, offiziell bestätigt ist es nicht.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (m/w/d) für IT-System- und Anwendungsadministration
    Ruhrbahn GmbH, Essen
  2. Leiter:in Zentrale Versicherungsanwendungen
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Microsoft und Activision Blizzard sind eigenen Angaben zufolge auf einen Rechtsstreit vorbereitet. Welche Folgen dieser für die Übernahme hat und ob es zu Verzögerungen kommt, ist nicht absehbar.

Theoretisch ist denkbar, dass es Zugeständnisse gibt - etwa, dass bestimmte Teile von Activision oder Blizzard von der Übernahme ausgenommen werden. Das müssen nicht unbedingt Spieleserien sein, stattdessen könnte es auch Vertriebsorganisationen oder Ähnliches betreffen.

Großbritannien und die EU beschäftigen sich bereits intensiv mit dem Thema, die EU etwa startete eine sogenannte Phase-2-Untersuchung. Im Mittelpunkt steht in beiden Regionen das Actionspiel Call of Duty, das auch als Systemseller etwa für neue Konsolen gilt.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.02.2023, virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In einem offiziellen Dokument, das Ende Oktober 2022 in Großbritannien eingereicht wurde, äußerte sich Sony in dem Zusammenhang sogar zum möglichen Starttermin der nächsten Playstation.

Das Datum ist zwar geschwärzt, aber aus Daten im Zusammenhang mit Call of Duty ergibt sich recht eindeutig, dass die Konsole "um das Jahr" 2028 erscheinen könnte. Die Angabe ist durchaus ernst zu nehmen, schließlich stammt sie von Sony selbst. Die Playstation 5 kam Ende 2020 auf den Markt, so dass die Konsole im Jahr 2028 rund acht Jahre alt wäre.

Microsoft bietet Sony zehn Jahre Call of Duty an

Die Anwälte von Sony argumentieren weiter, dass Sony zwar selbst eine Alternative für Call of Duty produzieren könnte. Dafür seien aber Jahre und "mehrere Milliarden US-Dollar" nötig - und wie an Battlefield zu sehen, könne so ein Vorhaben auch scheitern.

Xbox-Chef Phil Spencer bot Sony laut einem Bericht der New York Times gerade erst einen Vertrag über den Zugang zu Call of Duty über zehn Jahre an. Sony antwortete darauf zumindest noch nicht öffentlich - aber immerhin würde diese Laufzeit auch für die nächste Playstation noch ausreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Jokovic 25. Nov 2022 / Themenstart

Das stimmt so nicht, die haben einfach gesagt das sie bestehende Verträge einhalten...

mibbio 25. Nov 2022 / Themenstart

Und auf dem PC bringt Sony die Spiele bisher auch erst, wenn sie mit dem jeweiligen Spiel...

Dwalinn 25. Nov 2022 / Themenstart

Wer keine Spiele kauft ist ein Verlustgeschäft für Sony, die konsole deckt gerade mal so...

ITnachHauseTele... 25. Nov 2022 / Themenstart

Genau, was fällt der EU eigentlich ein, eine 180 Milliarden-Branche regulieren zu wollen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Deutscher Entwicklerpreis
Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel

Beste technische Leistung, Innovationspreis und bestes Spiel: The Wandering Village ist der große Gewinner beim Deutschen Entwicklerpreis 2022.

Deutscher Entwicklerpreis: Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel
Artikel
  1. Phantom Liberty: In Cyberpunk 2077 kämpft ein weiterer Schauspieler
    Phantom Liberty
    In Cyberpunk 2077 kämpft ein weiterer Schauspieler

    Der von Keanu Reeves dargestellte Johnny Silverhand ist nicht der einzige Star: In der Erweiterung von Cyberpunk 2077 tritt Idris Elba auf.

  2. Netcologne: Telekom überbaut bestehendes FTTH-Netz in Köln
    Netcologne
    Telekom überbaut bestehendes FTTH-Netz in Köln

    Laut Netcologne vermarktet die Telekom auch im bereits versorgten Süden der Stadt Köln.

  3. Intellectual Property: Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird
    Intellectual Property
    Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird

    Moderne Chips bestehen längst nicht mehr nur aus der CPU, sondern aus Hunderten Komponenten. Daher ist es nahezu unmöglich, einen Prozessor selbst zu entwickeln. Wir erklären wieso!
    Eine Analyse von Martin Böckmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /