Abo
  • Services:

Microsoft: Abschaltung alter Skype-Versionen verwirrt Linux-Nutzer

Microsoft wird alte Versionen von Skype abschalten und verwirrt damit die Linux-Nutzer seines Dienstes. Die Abschaltung gilt laut einem Community-Manager aber explizit nicht für die Linux-Builds. Langfristig kann es bei der alten Version jedoch zu Problemen kommen, weshalb bereits ein Ersatz entsteht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Zukunft von Skype für Linux ist das Web.
Die Zukunft von Skype für Linux ist das Web. (Bild: Skype)

Vergangene Woche hat Microsoft angekündigt, alte Skype-Versionen für Windows und MacOS nicht mehr unterstützen zu wollen. Microsoft macht dies unter anderem auch in einer E-Mail an seine Nutzer bekannt, was bei Linux-Nutzern des Dienstes für Verwirrung sorgt, denn die aktuelle Linux-Version 4.3 von Skype ist nicht auf Version 7 aktualisierbar wie unter MacOS und Windows. Das Linux-Build soll aber anders als von einigen befürchtet weiter unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Das bestätigt zumindest ein Community-Manager im Supportforum von Skype. Demnach sei die betreffende E-Mail versehentlich versendet worden, vermutlich weil sich die Nutzer in einem der anderen betroffenen Clients angemeldet hätten. Für diesen Fehler bitte das Team um Entschuldigung. Weiter heißt es, noch gebe es keinerlei Pläne, die Unterstützung für die alten Linux-Builds einzustellen.

Dies wird später konkretisiert: "Während wir uns weiter entwickeln, können einige Funktionen auf diesen älteren Builds nicht mehr richtig funktionieren und wir müssen diese Builds dann möglicherweise zurückziehen. Im Augenblick sind mir aber keine aktuellen Plänen bekannt, dies zu tun".

Langfristig wird Microsoft die zuletzt im Sommer 2014 aktualisierte Linux-Version 4.3 wohl aber dennoch einstellen. Schon jetzt hat diese Version einige Probleme bei der Interoperabilität mit den Builds für Windows oder MacOS. Das wird künftig wohl nicht besser. Um dieses Problem zu lösen, entsteht allerdings ein neues Skype für Linux auf Basis des Webclients. Zur Darstellung der Webanwendungen wird die Electron-Shell verwendet, die wiederum Node.js und die Chromium-Engine verwendet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. ab 349€
  3. und Far Cry 5 gratis erhalten
  4. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)

DetlevCM 14. Feb 2017

wire wäre eine option falls Ersatz benötigt wird. Läuft unter openSUSE Leap 42.2...

Silberfan 14. Feb 2017

Bbin der gleichen Meinung da es ja auch viele Alternativen gibt die besser sind. Man...

Silberfan 14. Feb 2017

Das Verständnis kann man auch nur hben wenn man die Hintergründe kennt. Ursprünglich...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /