Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Absatz von Windows erholt sich

Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.

Artikel veröffentlicht am ,
Hauptsitz von Microsoft
Hauptsitz von Microsoft (Bild: Microsoft)

Microsoft kann Umsatz und Gewinn durch anhaltende Stärke des Cloud-Computing-Geschäfts überproportional steigern, während sich der Umsatz des Windows-Betriebssystems erholt hat. Das gab das Unternehmen am 24. April 2019 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  2. Modis GmbH, Berlin

Der Gewinn sei im dritten Geschäftsquartal (bis Ende März) um fast 19 Prozent auf 8,81 Milliarden US-Dollar oder 1,14 US-Dollar je Aktie gestiegen. Er übertraf damit die Schätzungen der Analysten von 1 US-Dollar je Aktie. Der Umsatz mit Windows-OEM-Versionen stieg um 9 Prozent. Im Vorquartal waren die Verkäufe von Windows um 5 Prozent  rückläufig. Der Gesamtmarkt entwickelte sich anders: Laut Gartner wurden im ersten Quartal 2019 rund 58,5 Milliarden PCs ausgeliefert. Dies entspricht einem Rückgang von 4,6 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2018.

Der Umsatz wuchs um 14 Prozent auf 30,6 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn stieg um 19 Prozent auf 8,8 Milliarden US-Dollar. Bei einem Wachstum von 41 Prozent im Cloud-Computing-Geschäft macht der Bereich mittlerweile fast ein Drittel des Umsatzes aus. "Führende Unternehmen jeder Größe in jeder Branche vertrauen der Microsoft Cloud", sagte Vorstandschef Satya Nadella. Azure wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 73 Prozent.

Chief Financial Officer Amy Hood sagte, Microsoft habe in Japan eine unerwartet gute Performance, durch gute Verkäufe seiner Office-Suite, gezeigt. Sie rechne damit, dass das Unternehmen im nächsten Geschäftsjahr erneut ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielen wird.

Die Aktie stieg nachbörslich eine Zeitlang deutlich an und lag über 1 Billion US-Dollar Marktkapitalisierung, und damit über Apple mit 980 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  3. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  4. 349,99€

klammeraffe 26. Apr 2019

Wollte ich auch gerade schon nachfragen - selbst mit PoS-"PCs" etc. erscheint mir die...

Katharina... 25. Apr 2019

Das der Support von alten Ballast nun weg ist.

Captain 25. Apr 2019

Was meinst du wieviel Industrierechner mit einer Win 10 OEM Lizenz laufen? Alte...

ldlx 25. Apr 2019

VL-Lizenzierung setzt eine Lizenz auf den Client voraus. Selbst bei FWU (für Schulen...

nils01 25. Apr 2019

Scheint heute wohl wieder ein frickeliger Tag gewesen zu sein, da ists besser mal...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /