Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Ab 1. Juli kein Skype mehr für ältere Windows-Phone-Geräte

Lange war es angekündigt, nun ist es Wirklichkeit geworden. Mobile Versionen von Skype für Windows Phone 8 und Windows RT werden abgeschafft. Für Windows-Phone-Nutzer bleibt in dem Fall nur der Griff zu anderer Hardware. Windows 10 Mobile steht stattdessen die neue Version von Skype zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype wird für Windows Phone 8 abgeschafft.
Skype wird für Windows Phone 8 abgeschafft. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Ab 1.Juli 2017 werden ältere mobile Versionen des Microsoft-Messengers Skype wohl abgeschaltet. Das geht aus einem Warnhinweis hervor, den das Unternehmen Nutzern dieser Versionen einblendet. Das Online-Magazin Thurrot ist darauf aufmerksam geworden. Demnach sind Nutzer von Skype für Windows Phone 8, 8.1, Windows RT und auf einem TV-Betriebssystem betroffen. In Windows 10 Mobile hingegen wird die alte Messenger-App durch die neue Version mit Funktionen wie Instant-Messaging ersetzt, die erst kürzlich aus dem Beta-Stadium getreten ist.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. enercity AG, Hannover

Die Abschaltung dieser Skype-Versionen ist keine Überraschung. Bereits 2016 wurde die Einstellung über kurz oder lang, aber niemals mit einem konkreten Datum bekanntgegeben. Nutzer von RT-Geräten bleibt damit nur die Möglichkeit, den Messenger über die Web-App zu verwenden.

Auf mobilen Geräten wird die Webversion aber nicht unterstützt. Künftige mobile dedizierte Windows-Phone-8-Versionen wird es nicht mehr geben. Die Nutzung des Programms erfordert also andere Hardware.

Vor kurzen wurde die komplett neue Version von Skype auch für Windows 10 Mobile eingeführt, die selbst für viele Android-Geräte nicht zur Verfügung steht. Sie erfordert laut der Informationsseite mindestens Android 7.0 oder höher. Die aktuelle Skype-Version kann hingegen weiterhin von älteren Versionen ab Android 4.0 verwendet werden.

Microsoft-App verlässt Microsoft-Betriebssystem

Zuletzt hatten Windows Phone und Windows 10 Mobile mit drei Prozent Anteil eine Marktposition in Deutschland weit hinter Apples iOS und Googles Android eingenommen. Die Anzahl der auf dem Markt befindlichen Windows-10-Mobile-Geräte beläuft sich auf 13 verschiedene Modelle.

Für das Unternehmen ist das klassische Smartphone mit Touchscreen und im Barrenformat sowieso bereits passé, wie es in einem Podcast-Interview mit dem Online-Portal Marketplace heißt. Die Zukunft des Telefons ist demnach eine Art Mixed-Reality Headset im Stile einer Microsoft Hololens oder einer Moverio-Brille des japanischen Unternehmens Epson.

Nachtrag vom 8. Juni 2017, 8:43 Uhr

In der ursprünglichen Meldung war Windows 10 Mobile eines der betroffenen Betriebssysteme, für die Skype abgeschafft wird. Das ist nur teilweise richtig, da für das aktuelle Windows Mobilbetriebssystem nur die alte Messenger-App entfernt und durch die komplett überarbeitete Skype-Applikation ersetzt wurde. Wir haben die Meldung dementsprechend ergänzt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 56€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  3. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)

Missingno. 08. Jun 2017

https://www.skype.com/de/download-skype/skype-for-linux/

sfe (Golem.de) 08. Jun 2017

Der Artikel wurde angepasst. Hier gibt es die Stellungnahme des Autors: https://forum...

sfe (Golem.de) 08. Jun 2017

Der Artikel wurde angepasst. Hier gibt es die Stellungnahme des Autors: https://forum...

sfe (Golem.de) 08. Jun 2017

Der Artikel wurde angepasst. Hier gibt es die Stellungnahme des Autors: https://forum...

on(Golem.de) 08. Jun 2017

Nach vielen Verwirrungen haben wir die Meldung jetzt richtig angepasst. Skype für Windows...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /