Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft 365: Windows-10-Abo kommt wohl auch für private Nutzer

Derzeit sucht Microsoft nach einem Produkt-Manager, der in einem neuen Team für eine an Endkunden gerichtete Microsoft-365-Option arbeitet. Damit könnten Kunden in Zukunft auch privat Windows 10 und Office 365 zu einem monatlichen Preis mieten, was bisher Unternehmen vorbehalten ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft 365 könnte auch für Endkunden kommen.
Microsoft 365 könnte auch für Endkunden kommen. (Bild: Microsoft)

Microsoft arbeitet anscheinend an einem neuem Microsoft-365-Abonnement, das gegen eine monatliche Gebühr Windows 10 und Office 365 enthält. Das Produkt soll sich allerdings an private Nutzer richten, statt wie bisher nur an Geschäftskunden. Das lässt sich aus einer aktuellen Stellenausschreibung von Microsoft ableiten.

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

"Möchten Sie mit Entwicklern und dem ausgehenden Marketing zusammenarbeiten, um ein neues Microsoft-365-Verbraucher-Abonnement zu identifizieren, zu bauen, zu positionieren und zu vermarkten?", heißt es in der Ausschreibung. Bewerber sollten zudem erfahren sein und mindestens vier Jahre in der Branche gearbeitet haben. Das sogenannte Subscription Product Marketing sei dabei ein neues Team, das speziell für Microsoft 365 erstellt wird. Das spricht für das neue Endkundenprodukt.

Kundenkreis könnte nicht sehr groß sein

Eine Windows-10-Mietlizenz wäre ein guter Weg für Microsoft, die recht teuren Lizenzen auch an Kunden zu verkaufen, die keine 100 Euro oder mehr für ein Betriebssystem ausgeben wollen. Andererseits könnte der potenzielle Kundenkreis nicht besonders groß sein, da viele OEMs Windows 10 in ihren Geräten bereits vorinstallieren.

Es bleiben beispielsweise Personen, die sich ihren eigenen Computer ohne Betriebssystem zusammengebaut haben oder Kunden, die Windows als Zweitsystem nutzen. Office 365 könnte für einige ein Plus sein, da die Softwaresuite noch immer Standard in vielen Unternehmen ist und daher weniger technikaffinen Menschen eine bekannte Benutzeroberfläche bietet.

Microsoft 365 ist momentan für Unternehmenskunden erhältlich und beinhaltet neben Windows 10 auch Office 365 und die Sicherheitsfunktionen von Windows Mobility and Security. Auch Bildungseinrichtungen oder Behörden sind potenzielle Kunden für das Abomodell, das Microsoft seit Mitte 2017 vertreibt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 334,00€
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

User_x 26. Dez 2018

Haben wir eine Anzeigepflicht wer damit was anstellt? Es wurde ja auch vieles wegen...

Anonymer Nutzer 20. Dez 2018

Hätte, hätte, Fahrradkette. Potenzial macht noch kein Resultat. Problem an der ganzen...

crazypsycho 18. Dez 2018

Das mag ja sein, nur kann es mir doch egal sein, ob jemand anderes für ein Programm mit...

FreiGeistler 18. Dez 2018

Google "TLP". Gibt auch ein GUI dafür,

crazypsycho 17. Dez 2018

Von einem Händler gekauft? Dann ist er mit ziemlicher Sicherheit eine Fälschung. Wäre...


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

    •  /