Microsoft 365: Office Lens heißt jetzt Microsoft Lens und kann mehr

Aus Bildern Texte, Tabellen oder Kontakte extrahieren: Microsoft Lens soll nach längerer Zeit erweitert werden. Dazu kommt ein neues Logo.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft Lens scannt Bilder und erkennt Texte darin.
Microsoft Lens scannt Bilder und erkennt Texte darin. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Lange war Microsofts Office-Lens-App für Mobilgeräte eine eher vernachlässigte Software. Das Unternehmen will das Programm nun allerdings umbenennen und um neue Funktionen erweitern. Die App heißt künftig einfach nur Microsoft Lens. Sie erhält zudem ein neues Logo, das sich an das neue Design von Microsoft-365-Appliklationen anpasst.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator*in als Systembetreuer*in (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. IT-Administratorin/IT-Admini- strator (m/w/d)
    Max Rubner-Institut, Karlsruhe
Detailsuche

Lens wird nach langem Warten mit einer verbesserten Bilderkennung ausgestattet. Es wird möglich sein, Textelemente aus Bildern zu extrahieren, Tabellen aus Bildern zu generieren, aus Fotos Kontakte zu erkennen und QR-Codes zu scannen. Bisher waren viele dieser Funktionen nicht oder nur im geringen Maße implementiert, während alternative Scanning-Apps hier schon einen Schritt weiter waren.

Microsoft Lens wird zudem ein besserer Dokumentenscanner an sich werden. So ist es künftig möglich, diverse Seiten unterschiedlich anzuordnen und eingescannte PDFs erneut zu bearbeiten. Maximal 100 verschiedene Seiten können zu einem PDF zusammengefügt werden. Dabei soll zwischen lokalen und Cloud-basierten Speicherorten schnell gewechselt werden können. Für Zweiteres ist ein kostenloses Microsoft-Konto erforderlich.

Microsoft Lens in Word und Excel

Microsoft-365-Applikationen integrieren für Kameraaufnahmen Microsoft Lens direkt. Sie sollen dann den gleichen Funktionsumfang bieten - etwa wenn ein auf Papier vorliegendes Dokument in ein Word-Dokument umgewandelt werden soll.

  • Microsoft Lens (Bild: Microsoft)
  • Microsoft Lens (Bild: Microsoft)
  • Microsoft Lens (Bild: Microsoft)
Microsoft Lens (Bild: Microsoft)
Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Erweiterungen und Neuerungen sollen in den kommenden Monaten für die mobile App kommen. Microsoft Lens ist für Android und iOS kostenlos verfügbar. Zum aktuellen Zeitpunkt hat die Namensänderung und die Umstellung auf ein neues Logo noch nicht stattgefunden. Das hat bei anderen Programmen des Herstellers aber auch etwas gedauert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /