Microsoft 365: Lists ist Bug-Tracker, Projektplaner und mehr

Microsofts App ermöglicht das Erstellen diverser Listen, die durch Regeln automatisiert werden können. Eine Version für Teams ist geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Lists soll ein vielfältiges Tool zum Organisieren werden.
Lists soll ein vielfältiges Tool zum Organisieren werden. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat auf der Onlinekonferenz Build 2020 Lists vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Applikation für Microsoft 365, mit der diverse Informationen in Listen angezeigt und abgehakt werden können, das können Kontaktlisten, Bugtracker, Projektpläne, Kalendereinträge oder Präsentationen sein. Microsoft selbst gibt ein Beispiel und listet das eigene Inventar an Surface-Geräten in einer Galerieansicht auf.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) - EDI Operator / Support
    European-Clearing-Center (ECC) GmbH & Co. KG, Bergkamen
  2. Inhouse Consultant / Executive Assistant (m/w/d) Logistics Automation
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
Detailsuche

Jedes Element ist ein für sich stehendes Objekt, dem diverse Eigenschaften wie Namen, Seriennummern und Produktbilder zugewiesen werden können. Mit Hilfe von einfachen If-Then-Else-Regeln kann eine Liste automatisch auf Eingaben reagieren. Das Entwicklerteam will die Software in diversen Office-Applikationen integrieren, darunter auch Microsoft Teams.

Lists wird es auch als mobile Applikation für Android und iOS geben. Teammitglieder können so unterwegs diverse selbst oder von anderen Personen erstellte Listen einsehen und bearbeiten. Die Applikation bietet auch die Möglichkeit, interaktive Elemente einzubauen, etwa Auswahlfelder oder Radio-Buttons.

Microsoft bietet zum Start der Software diverse Vorlagen an, die bereits vorformatiert sind. Es können aber auch eigene Listen erstellt werden, entweder leere Dokumente oder etwa mit importierten Daten aus Microsoft Excel. Diese können wiederum unter verschiedenen Mitgliedern des eigenen Teams geteilt werden. Wie viele Microsoft-365-Produkte bedient sich auch Lists der Kontoinformationen von Abonnenten, um Informationen zwischen Accounts einer Organisation auszutauschen. Als Datenquelle und Speicherort kann dabei auch Sharepoint genutzt werden.

  • Microsoft Lists (Bild: Microsoft)
  • Microsoft Lists (Bild: Microsoft)
  • Microsoft Lists (Bild: Microsoft)
  • Microsoft Lists (Bild: Microsoft)
  • Microsoft Lists (Bild: Microsoft)
Microsoft Lists (Bild: Microsoft)

Microsoft hat zur Vorstellung ein 15-minütiges Einführungsvideo in Lists veröffentlicht. Dort erklärt die Entwicklerin und Managerin Miceile Barrett das Programm und zeigt erste Schritte, um eigene Listen zu erstellen. Die Software kann im Microsoft-365-Store heruntergeladen werden. Sie soll im Sommer 2020 verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /