Microsoft: 14 Millionen Menschen verwenden Visual Studio Code

Neben zwei Millionen Python-Entwicklern scheint der kostenlose Editor auch etwa von Hobbyisten und IT-Admins genutzt zu werden - mit Erfolg.

Artikel veröffentlicht am ,
Visual Studio Code ist beliebt.
Visual Studio Code ist beliebt. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsofts kostenloser Editor Visual Studio Code scheint sich seit 2020 immer größerer Beliebtheit zu erfreuen. Im vergangenen Jahr haben wohl 3 Millionen Menschen weltweit das Tool heruntergeladen. Insgesamt setzen 14 Millionen Personen aus den Bereichen der Softwareentwicklung, der IT-Administration und sogar einige Journalisten auf den Editor. Das bestätigt das Magazin ZDnet.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    Prinzing Pfeiffer GmbH, Blaubeuren
  2. Hardware Product Manager (m/w/d) Telematics Hardware
    MECOMO AG, Unterschleißheim bei München
Detailsuche

Dabei scheint sich auch die User-Basis generell geändert zu haben: Immer mehr Hobbyentwickler oder andere IT-Experten greifen auf Microsofts Tool zurück. "Wir beobachten ein wirklich breites Spektrum an Nutzern - Leute im Devops und in der IT-Administration. Und wir sehen viele Studenten, die das Tool nutzen", sagt Julia Liuson, Chefin der Entwicklerabteilung bei Microsoft zu ZDnet.

Zwei Millionen Python-Entwickler

Visual Studio Code ist in seiner Grundversion im Prinzip ein Texteditor mit erweiterten Funktionen, kann also auch zum Schreiben simpler Textdateien genutzt werden. Er ist allerdings gerade beliebt im Umfeld der Softwareentwicklung mit Python, C++ und Java sowie Javascript. Für diese Sprachen gibt es viele Erweiterungen, die Visual Studio Code für eine Menge Personen interessant machen. "Wir haben fast zwei Millionen Python-Entwickler und weit über eine Million C++-Entwickler, die VS Code nutzen", sagt Liuson.

Visual Studio Code, das es für Windows 10, MacOS, Linux und in der Preview auch für M1-Macs gibt, ist für Microsoft anscheinend eine effiziente Methode, Neuentwickler und Veteranen auf das eigene Ökosystem vorzubereiten. Das Unternehmen bietet nämlich für Tools wie diese zusätzliche Funktionen, etwa auch Cloud-Ressourcen, an. Das ist eine Möglichkeit, daraus weitere Einnahmen zu generieren und Anreize für weitere Abonnements und Bezahldienste zu geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MeinSenf 05. Feb 2021

Also ich hätte echt mit einer Zehnerpotenz mehr gerechnet. Gerade im Bereich...

Rabbit 05. Feb 2021

DevContainer und Remote Development sind für mich _DAS_ Killerfeatuer von VSCode. Lokal...

milkman 05. Feb 2021

Ja, jedem so, wie er es braucht :) Also lokalen diff hat ST, eine leichtgewichtige git...

elmcrest 05. Feb 2021

Ich nutze eine Software die super gut ist und in der Entwicklung Millionen verschlingt...

bananensaft 05. Feb 2021

Was auch immer Du mit dem Popup hast. Das ist halt in N++ so, wie das umgesetzt ist, ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /