Microslice: Winziger Laserschneider zum Selbstbau

Das Microslice ist eine Laserschneidemaschine, deren Entwicklung über Kickstarter finanziert wird. Das kleine Gerät wird selbst zusammengebaut und über ein Arduino Uno gesteuert. Mit dem Microslice kann Papier geschnitten und Holz sowie Kunststoffe graviert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Microslice
Microslice (Bild: Kickstarter)

Mit dem Microslice können kleine Werkstücke mit Hilfe eines Lasers bearbeitet werden. Die Arbeitsfläche ist nur 5 x 5 cm groß. Im Gegensatz zu industriellen Lasercuttern kann mit dem Microslice nur Papier geschnitten werden - der Laser kommt gerade einmal auf 100 Milliwatt. Alternativ kann auf Holz und Plastik graviert werden, wobei der Hersteller darunter ein gezieltes Anbrennen versteht und nicht etwa das Abtragen von Material. Ein etwas stärkeres Modell mit einer 200-Milliwatt-Laserdiode soll es gegen Aufpreis geben.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Support Labor - SAP QM / LIMS (m/w/d)
    Sachsenmilch Leppersdorf GmbH, Wachau
  2. Juristischer Berater (m/w/d) IT
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
Detailsuche

Die Steuerung erfolgt über ein Arduino Uno R3 und über die Software Grbl Motion Control. Die Vorlagen können mit dem Vektorgrafikprogramm Inkscape erstellt werden. Ein Microslice soll über Kickstarter mitsamt allen Bauteilen und einer 100-Milliwatt-Laserdiode 200 britische Pfund (umgerechnet etwa 240 Euro) kosten. Das Modell mit einer 200-Milliwatt-Laserdiode soll etwa 300 Euro kosten.

  • Microslice (Bild: Kickstarter)
  • Microslice (Bild: Kickstarter)
  • Microslice beim Gravieren (Bild: Kickstarter)
Microslice (Bild: Kickstarter)

Wer sich die Bastelei aus den zahlreichen Einzelteilen nicht zutraut, kann auch ein zusammengebautes Exemplar für umgerechnet rund 420 Euro erwerben. Die erforderlichen 30.000 britischen Pfund sollten angesichts der noch knapp vier Wochen Projektlaufzeit auf Kickstarter problemlos erreicht werden, weil der derzeitige Zählerstand schon bei mehr als 26.000 Pfund liegt. Kommt noch mehr Geld zusammen, wollen die Entwickler am Gerät einen Pause- und Stoppknopf anbringen. Diese Funktionen sind derzeit nur über den über USB angeschlossenen Rechner steuerbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 29. Jan 2014

Hmm ja, NIR-Bereich ist natürlich auch besonders asozial, da man es zum einen nicht...

keinplanvon 28. Jan 2014

Das hat so ein Bisschen was wie der Vergleich, Motorrad ohne Helm, aber mit Pudelmütze...

ianmcmill 27. Jan 2014

Jede DVD Brenner Diode haut mehr raus. Mit guter Kühlung sogar für längere Zeit. Siehe...

am1337 27. Jan 2014

Ja, es ist einfacher, günstiger und rationaler, macht aber nicht soviel Spaß wie eine...

M.P. 27. Jan 2014

Ja http://www.3ders.org/articles/20131104-turn-your-3d-printer-into-an-instant-laser...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /