Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft Teams: Clippy als App

Die kleine Büroklammer Clippy war vorübergehend als App für Microsoft Teams zu sehen. Gerade bei älteren Office-Nutzern dürfte die Klammer keine positiven Emotionen auslösen. Aber so schlimm war es dieses Mal nicht, denn Karl Klammer wurde degradiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Büroklammer wird wieder ein Teil des Office-Universums. (Symbolbild)
Die Büroklammer wird wieder ein Teil des Office-Universums. (Symbolbild) (Bild: Jim Watson/AFP)

Clippit alias Clippy ist als App für Microsoft Teams auf Github zu sehen gewesen - mittlerweile ist das Projekt entfernt worden. Wer Clippy nicht kennt: Das ist die alte Büroklammer-Animation, die den Office-Anwender für eine kurze Zeit mit allerhand Tipps nervte. Der Microsoft Office Assistent Clippy, oder hierzulande auch als Karl Klammer bekannt, wurde durchaus von den Anwendern gehasst. Die Frage nach der Abschaltbarkeit war schnell eine der Standardfragen in der IT-Welt. Die ausgelösten negativen Gefühle waren bei Anwendern so stark, dass Microsoft Clippy 2001 im Prinzip in die Rundablage warf und das auch noch zelebrierte.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren

Seither war von Karl Klammer eigentlich nicht mehr viel zu sehen und zu hören. Doch mit der App konnte die Klammer wieder Teil des Büroalltags werden, um bei anderen Nutzern Emotionen auszulösen. In Teams war Clippy dann aber kein nerviger Assistent, der die älteren Nutzer erschreckt. Jüngere Anwender dürften die Büroklammer kaum kennen. Letztendlich wurde Clippy zu einem Emoji degradiert, der im Chat gepostet werden kann. Der Entwickler hatte eine recht ansehnliche Anzahl von Emojis per Github bereitgestellt.

In dem Chatsystem ließ sich, nach dem Download einer Manifest-Datei, Clippy als Emoji integrieren. Dazu wurde die Datei als "Custom App" in Teams hochgeladen.

  • Karl Klammer ist wieder da. (Bild: Microsoft)
  • Die Klammer kann als Emoji ... (Bild: Microsoft)
  • ... im Chat ausgewählt werden. (Bild: Microsoft)
Karl Klammer ist wieder da. (Bild: Microsoft)

Sollte die Upload-Funktion nicht vorhanden sein, muss ein Administrator gefragt werden, denn die können Teams-Funktionen einschränken. Ein Admin könnte Clippy dann gleich für ganze Unternehmen integrieren.

Clippy könnee auch weiterentwickelt werden, hieß es. Entwickler, die interessiert seien, daran teilzunehmen, könnten Code oder andere Änderungen unter einem Contributor License Agreement in die Entwicklung einfließen lassen.

Nachtrag vom 21. März 2019, 8:38 Uhr

Offenbar wurde das Projekt von den Github-Servern entfernt. Derzeit ist die Clippy-App nicht mehr abrufbar. Zudem ist nicht Microsoft der Entwickler, wir haben den Text angepasst und bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Nachtrag vom 25. März 2019, 9:20 Uhr

Wie The Verge erfahren hat, wurde Karl Klammer wohl auf Anweisung von Microsoft entfernt. Zwar würdigt Microsoft den Versuch, Karl Klammer zurückzubringen, hat aber keine Pläne, die Büroklammer wieder zu integrieren. Nicht genannten Quellen innerhalb von Microsoft zufolge war wohl die "Brand Police", so The Verge, nicht besonders glücklich über das plötzliche Wiedererscheinen von Karl Klammer.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Hero für 44€ und G903 für 79€ und diverse TV-, Audio-, Computer- und...
  2. (heute u. a. Samsung-TVs der RU8009-Reihe und Gaming-Stühle)
  3. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  4. 79€

n0x30n 22. Mär 2019

Man kann ihr diverse Fragen nach Clippy stellen und sie antwortet mit ein paar lustigen...

kazhar 21. Mär 2019

Na weil die Hilfe gratis und aus Gutherzigkeit zu erfolgen hat. Weil man macht das doch...

LordGurke 21. Mär 2019

Im englischen MS Office hieß die Büroklammer übrigens nicht "Clippy" sondern "Clippit...

Truster 21. Mär 2019

das war wohl dann eine Urheberrechtsverletzung. Die App ist nicht mehr nutzbar, da der...

LinuxMcBook 21. Mär 2019

Ich auch nicht. Naja solche Aussagen sollte man sich immer wieder vor Augen führen, wenn...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
    FX Tec Pro 1 im Hands on
    Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

    Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
    2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
    3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
    How to von Randall Munroe
    Alltagshilfen für die Nerd-Seele

    "Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
    Eine Rezension von Sebastian Grüner


        •  /