• IT-Karriere:
  • Services:

Micropython: Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Damien George und sein Team von Micropython bauen den Mikrocontroller Pyboard D. Dieser ist als IoT-Bausatz angelegt, der sich leicht erweitern lassen soll - etwa um LED-Matrizen und Sensoren.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pyboard D kann mit Sensorkacheln erweitert werden.
Das Pyboard D kann mit Sensorkacheln erweitert werden. (Bild: Micropython)

Entwickler und Bastler Damien George hat eine neue Version seines Pyboards in einem Foreneintrag vorgestellt. Das Pyboard D ist ein Mikrocontroller, auf dem die in der Sprache C geschriebene Implementation von Python 3 läuft, genannt Micropython. Diese ist speziell auf Mikrocontroller angepasst. Das Besondere an diesem System: Das Pyboard D kann durch eine Adapterplatine und andere Module durch einfaches Stecken erweitert werden. So ein System eignet sich beispielsweise für Lernkurse und Hobbyprojekte.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau

Die Hauptplatine nutzt einen Cortex-M7-Prozessor, der auf ARM-Architektur basiert. Der Chip taktet bei 216 MHz, ist also auf den Betrieb mit wenig Energiebedarf ausgelegt. Dem Prozessor stehen 2 MByte externer Flash-Speicher für Codeausführung und 2 MByte für das Nutzerdateisystem zur Verfügung. Mit Ressourcen sollte also sparsam umgegangen werden.

Modulare Bauweise

Das Pyboard D wird es in zwei Varianten geben, basierend auf den Mikrocontrollern STM32F722 und STM32F767. Die Standardversion nutzt 256 KByte RAM und 512 KByte internen Flash-Speicher. Das leistungsstärkere Modell hat 512 KByte RAM und 2 MByte Flash-Speicher und unterstützt doppelte statt einfache Präzision bei der Nutzung von Gleitkommazahlen. Per Micro-SD-Kartenslot kann der Massenspeicher erweitert werden. Ethernet ist per Adapterkarte nachrüstbar. WLAN und Bluetooth sind bereits vorhanden.

  • Micropython Pyboard D (Bild: Micropython)
  • Micropython Pyboard D (Bild: Micropython)
  • Micropython Pyboard D (Bild: Micropython)
  • Micropython Pyboard D (Bild: Micropython)
Micropython Pyboard D (Bild: Micropython)

Über spezielle WBUS-Steckverbinder ist es möglich, weitere Module an das Pyboard D anzuschließen. Es soll 12 x 12 mm große Kacheln geben, auf denen eine LED-Matrix, optische oder Temperatursensoren montiert sind. Diese werden auf eine längliche Platine mit Platz für vier Module gesteckt. Weitere Module, wie die erwähnte Ethernetkarte, passen zusätzlich vertikal gestapelt unter das Controllerboard.

Golem Akademie
  1. Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler
    19./20. April 2021, online
  2. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    3./4. Mai 2021, online
Weitere IT-Trainings

Bisher ist nicht klar, für welchen Preis das Pyboard D angeboten wird. Interessenten können sich aber für einen entsprechenden Newsletter eintragen. Es soll "noch in dieser Woche" (Kalenderwoche 11 2019) erscheinen, meint Damien George.

Nachtrag vom 27. März 2019, 8:57 Uhr

Micropython bietet die verschiedenen Pyboard-Module mittlerweile in seinem Shop an. Sie scheinen sehr beliebt zu sein, denn nur noch das Controllermodul für 58 britische Pfund und die WBUS-Erweiterungssteckplatine für 15 britische Pfund sind noch erhältlich. Alle anderen Module sind momentan ausverkauft. Kunden können maximal zwei Stück von jedem Produkt bestellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

M.P. 27. Mär 2019

Könnte bei den "exotischen" Dingern hinkommen


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /