Micron: DDR5-Speicher bleibt knapp und teuer

Am DRAM selbst scheitert es nicht, dafür an anderen Komponenten: Laut Micron wird sich die schlechte DDR5-Situation künftig aber bessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei DDR5-Riegel von Crucial/Micron
Zwei DDR5-Riegel von Crucial/Micron (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der Speicherhersteller Micron hat einen trüben Ausblick auf die Verfügbarkeit von DDR5 gegeben: "Die Nachfrage hinsichtlich Nicht-Speicher-Komponenten, die für RAM-Riegel notwendig sind, übersteigt das Angebot signifikant", sagte CEO Sanjay Mehrotra bei der Besprechung der Quartalszahlen. Gemeint sind damit unter anderem Bauteile wie Power-Management-Chips und Spannungswandler.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / innen oder Physiker / innen (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. IT-Berater (w/m/d) SAP PltP/SAP PP
    Heraeus Holding GmbH, Hanau
Detailsuche

Eine der Neuerungen bei DDR5-Speicher ist die Verwendung eben solcher PMICs, welche die eingehenden 5 Volt auf die Versorgungsspannung der Speicherbausteine, also 1,1 Volt bei Standardmodulen mit DDR5-4800 und bis zu 1,3 Volt bei Overclocking-Versionen mit DDR5-6000, anpassen.

Komponenten wie Power-Management-ICs waren jahrelang problemlos lieferbar, die Corona- und Chipkrise aber haben die Nachfrage sprunghaft ansteigen lassen. Derartige Bauteile werden auf 200-mm-Wafern und mit vergleichsweise groben Nodes produziert, bei denen praktisch kein Kapazitätsausbau stattfindet.

PMIC-Mangel ist eklatant

Modelle wie Renesas' P8911, der von Micron auf den hauseigenen Crucial-Sticks und von quasi allen anderen Anbietern eingesetzt wird, sind daher schlecht verfügbar. Ergo ist die Menge an herzustellenden DDR5-Riegeln trotz genügend DRAM-Dies stark limitiert, im Handel glänzen entsprechende Module daher mit Abwesenheit.

Golem Akademie
  1. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein wenig Hoffnung macht die von Micron-CEO Sanjay Mehrotra getätigte Aussage hinsichtlich der kommenden Monate: "Wir haben ein strategisches Abkommen geschlossen, um die Verfügbarkeit bestimmter Komponenten zu sichern, welche wir für die Fertigung unserer Produkte benötigen". Im Verlauf des Kalenderjahres 2022 soll sich die Verfügbarkeit dieser Bauteile daher graduell verbessern.

Derzeit wird DDR5 im Desktop-Segment für Intels Alder Lake wie den Core i9-12900K (Test) verwendet, im Serverbereich folgt mit Sapphire Rapids SP bald das Xeon-Pendant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Fenix 7 im Test
Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran

Eine weitere Funktionslücke ist geschlossen: Nun hat auch die Garmin Fenix 7 einen Touchscreen - und noch mehr Akkulaufzeit.
Von Peter Steinlechner

Garmin Fenix 7 im Test: Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran
Artikel
  1. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  2. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /