Micromobility Robotics: Uber will autonome Miet-Pedelecs und -Roller einsetzen

Nach Autos will Uber auch Fahrräder und Scooter automatisiert fahren lassen. Der Fahrdienst hat eine neue Abteilung eingerichtet, die die Technik für die selbstfahrenden Kleinfahrzeuge entwickeln soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Radlerin auf einem Pedelec von Jump: höhere Verfügbarkeit durch Wechselakkus
Radlerin auf einem Pedelec von Jump: höhere Verfügbarkeit durch Wechselakkus (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Angefangen hat Uber als Vermittler von Mitfahrten in Autos. Dann fing das Unternehmen an, mit autonomen Autos zu experimentieren. Es folgten Mietscooter und -fahrräder. Dass Uber selbstfahrende Scooter und Fahrräder entwickeln will, erscheint da nur folgerichtig.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Digital Sales für die Abteilung Kundenprozesse, -anwendungen & -daten (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Credit Risk Manager (m/w/d)
    Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG, Michelstadt
Detailsuche

Uber habe das Projekt auf einer Robotik-Veranstaltung angekündigt, twitterte Chris Anderson, Gründer und Chef des Startups 3D Robotics und ehemaliger Chefredakteur des US-Technologiemagazin Wired. Die Abteilung, die die Systeme für die autonom fahrenden Kleinfahrzeuge entwickeln soll, wird die Bezeichnung Micromobility Robotics tragen und bei Jump angesiedelt sein, Ubers Sparte für Mietfahrräder. Das Unternehmen sucht schon Mitarbeiter dafür.

Die Kleinfahrzeuge sollen, so ist die Idee von Uber, selbstständig dorthin fahren, wo eine bessere Chance besteht, dass sie genutzt werden, oder zu einer Station, wo ein weitgehend leerer Akku gegen einen vollen ausgetauscht werden kann. Die Pedelecs von Jump sollen nämlich in Zukunft mit Wechselakkus ausgestattet werden. Das soll die Verfügbarkeit der Räder erhöhen: Statt ein Rad für eine längere Zeit an eine Ladestation zu hängen, wird nur der Akku getauscht. Ein ähnliches Konzept verfolgt das deutsche Unternehmen Bosch mit seinen elektrischen Leihmotorrollern in Berlin.

Im Mai vergangenen Jahres hatte Uber den Elektrofahrrad-Verleiher Jump gekauft. Die Pedelecs sind in diversen Städten in den USA sowie in Berlin verfügbar. Im Dezember wurde bekannt, dass Uber Bird oder Lime übernehmen will. Bird und Lime sind die beiden größten Elektro-Scooter-Verleiher in den USA.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CMOS-Batterie
Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
Artikel
  1. Voice over New Radio: Telefónica schafft als erster Telefonie im 5G Livenetz
    Voice over New Radio
    Telefónica schafft als erster Telefonie im 5G Livenetz

    Derzeit ist VoNR im Live-Netz nur an den ersten 5G-Mobilfunkanlagen von Telefónica/O2 in Potsdam und München möglich.

  2. Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
    Y - The Last Man
    Eine Welt der Frauen

    Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Dortmund: Nutzung von Google-Diensten an einer von 7 Schulen verboten
    Dortmund
    Nutzung von Google-Diensten an einer von 7 Schulen verboten

    Mehrere Schulen in Dortmund nutzen die Lernplattform Google Education, doch nur einer wurde dies aus Datenschutzbedenken untersagt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /