Abo
  • IT-Karriere:

Micromobility Robotics: Uber will autonome Miet-Pedelecs und -Roller einsetzen

Nach Autos will Uber auch Fahrräder und Scooter automatisiert fahren lassen. Der Fahrdienst hat eine neue Abteilung eingerichtet, die die Technik für die selbstfahrenden Kleinfahrzeuge entwickeln soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Radlerin auf einem Pedelec von Jump: höhere Verfügbarkeit durch Wechselakkus
Radlerin auf einem Pedelec von Jump: höhere Verfügbarkeit durch Wechselakkus (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Angefangen hat Uber als Vermittler von Mitfahrten in Autos. Dann fing das Unternehmen an, mit autonomen Autos zu experimentieren. Es folgten Mietscooter und -fahrräder. Dass Uber selbstfahrende Scooter und Fahrräder entwickeln will, erscheint da nur folgerichtig.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin

Uber habe das Projekt auf einer Robotik-Veranstaltung angekündigt, twitterte Chris Anderson, Gründer und Chef des Startups 3D Robotics und ehemaliger Chefredakteur des US-Technologiemagazin Wired. Die Abteilung, die die Systeme für die autonom fahrenden Kleinfahrzeuge entwickeln soll, wird die Bezeichnung Micromobility Robotics tragen und bei Jump angesiedelt sein, Ubers Sparte für Mietfahrräder. Das Unternehmen sucht schon Mitarbeiter dafür.

Die Kleinfahrzeuge sollen, so ist die Idee von Uber, selbstständig dorthin fahren, wo eine bessere Chance besteht, dass sie genutzt werden, oder zu einer Station, wo ein weitgehend leerer Akku gegen einen vollen ausgetauscht werden kann. Die Pedelecs von Jump sollen nämlich in Zukunft mit Wechselakkus ausgestattet werden. Das soll die Verfügbarkeit der Räder erhöhen: Statt ein Rad für eine längere Zeit an eine Ladestation zu hängen, wird nur der Akku getauscht. Ein ähnliches Konzept verfolgt das deutsche Unternehmen Bosch mit seinen elektrischen Leihmotorrollern in Berlin.

Im Mai vergangenen Jahres hatte Uber den Elektrofahrrad-Verleiher Jump gekauft. Die Pedelecs sind in diversen Städten in den USA sowie in Berlin verfügbar. Im Dezember wurde bekannt, dass Uber Bird oder Lime übernehmen will. Bird und Lime sind die beiden größten Elektro-Scooter-Verleiher in den USA.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)

norbertgriese 21. Jan 2019

Das ist was für Youtube. Norbert

Nullmodem 21. Jan 2019

RTFArtikel. Es steht im Text: damit die Dinger von selber dahin zurück fahren können, wo...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /