• IT-Karriere:
  • Services:

MicroG: F-Droid arbeitet an freiem Paket der Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App könnte bald leicht ohne Play Services und auf alternativen Androids genutzt werden. Die Grundlage bildet MicroG.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Corona-Warn-App könnte in Kürze auch ohne Google-Dienste genutzt werden.
Die Corona-Warn-App könnte in Kürze auch ohne Google-Dienste genutzt werden. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Die deutsche Corona-Warn-App wird zwar über Open Source auf Github entwickelt, die App ist aber bisher an die Nutzung der proprietären Play Services von Google gebunden. Darüber ist die sogenannte Exposure Notifications API umgesetzt. Dank einer freien Re-Implementierung der API in dem MicroG-Framework arbeitet das F-Droid-Team nun an einem eigenen Paket der App für seinen freien alternativen Android-Appstore.

Stellenmarkt
  1. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen

Die Bindung der App an die API und damit die Play Services mag praktische Gründe haben, schließt jedoch auch schlicht viele alternative Android-Versionen aus. So können Google-freie Android-Smartphones mit Betriebssystemen wie LineageOS oder GrapheneOS die API zur Kontaktverfolgung und damit eben auch die Corona-Warn-App nicht benutzen.

Darüber hinaus ist etwa auch das Fairphone 3 mit der alternativen Android-Version /e/ verfügbar. Ebenso nutzen aktuelle Huawei-Modelle die Play Services von Google nicht mehr. Wird die Corona-Warn-App nun künftig per F-Droid verteilt, könnte die Anwendung auf all den genannten Geräten schnell und vergleichsweise einfach genutzt werden.

Unzählige Deals und Schnäppchen am Cyber Monday

Grundlage dafür, dass das überhaupt funktioniert, ist der freie Nachbau der Exposure Notifications in dem MicroG-Framework. Das Projekt erstellt einen Drop-In-Ersatz für die Play Services von Google und unterstützt seit mehr als zwei Monaten die API für die Corona-Warn-App. Seit wenigen Tagen wird diese Funktion auch als Bibliothek angeboten. Das F-Droid-Team hat die freie Implementierung in einem eigenen Fork der App integriert und testet diese Version derzeit. Wann diese stabil in F-Droid bereitstehen wird, ist derzeit jedoch noch nicht bekannt. Sollten die Tests erfolgreich sein, könnte dies schon bald geschehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. 279,99€ (Bestpreis)

Prof.Dau 01. Dez 2020 / Themenstart

Schön das nun 2% mehr die Möglichkeit eingeräumt bekommen die App zu nutzen. Der große...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
    •  /