Abo
  • Services:

Microblogging: Twitter sortiert die Timeline nur ein bisschen um

Nicht ganz so drastisch wie befürchtet: Twitter bietet seinen Mitgliedern eine neue Sortierung der Timeline an. Allerdings nur als Option, und selbst dann soll mit nur einem Klick wieder die bewährte chronologische Reihenfolge verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitter auf einem Smartphone
Twitter auf einem Smartphone (Bild: DAMIEN MEYER/AFP/Getty Images))

Twitter kündigt eine Überarbeitung der Timeline an. Nutzer können nun eine Darstellung wählen, "die Euch dabei hilft, die wichtigsten Tweets der Nutzer, denen Ihr auf Twitter folgt, immer im Blick zu haben", so das Unternehmen in seinem Blog. Was wichtig ist, entscheiden in erster Linie die Retweets und Like-Markierungen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford

Direkt unter diesen Nachrichten werden alle anderen Beiträge in der gewohnten chronologischen Reihenfolge angezeigt. Durch eine Aktualisierung der Timeline wird umgehend zur zeitlichen Reihenfolge mit dem neuesten Tweet oben gewechselt. Die neue Funktion erinnert also an die von Smartphones bekannte Übersicht mit den "Während du weg warst"-Beiträgen.

Die überarbeitete Sortierung soll in den Apps auf iOS und Android und im Browser auf Twitter.com verfügbar sein, so das Unternehmen. Allerdings sollen es Kunden erst nach und nach in den kommenden Wochen aktivieren können - bei Accounts von Golem.de war die Funktion noch nicht verfügbar.

Mehr Tweets und Retweets

Twitter erhofft sich von der Änderung mehr Zuspruch und aktivere Nutzer: "In einer Testphase hat sich gezeigt, dass diejenigen, die diese neue Option nutzen, mehr retweeten und Tweets verschicken", so die Firma.

In den letzten Tagen war in einer Meldung von Buzzfeed über eine Änderung bei der Darstellung der Timeline spekuliert worden. Zahlreiche Nutzer äußerten daraufhin ihren Unmut, sie protestierten unter anderem unter dem Hashtag #Riptwitter. Allerdings ging es dabei um eine deutlich stärkere Änderung als die nun vorgestellte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /