• IT-Karriere:
  • Services:

Microblogging: Twitter sortiert die Timeline nur ein bisschen um

Nicht ganz so drastisch wie befürchtet: Twitter bietet seinen Mitgliedern eine neue Sortierung der Timeline an. Allerdings nur als Option, und selbst dann soll mit nur einem Klick wieder die bewährte chronologische Reihenfolge verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitter auf einem Smartphone
Twitter auf einem Smartphone (Bild: DAMIEN MEYER/AFP/Getty Images))

Twitter kündigt eine Überarbeitung der Timeline an. Nutzer können nun eine Darstellung wählen, "die Euch dabei hilft, die wichtigsten Tweets der Nutzer, denen Ihr auf Twitter folgt, immer im Blick zu haben", so das Unternehmen in seinem Blog. Was wichtig ist, entscheiden in erster Linie die Retweets und Like-Markierungen.

Stellenmarkt
  1. Method Park Holding AG, Erlangen
  2. über eTec Consult GmbH, Großraum Nürnberg

Direkt unter diesen Nachrichten werden alle anderen Beiträge in der gewohnten chronologischen Reihenfolge angezeigt. Durch eine Aktualisierung der Timeline wird umgehend zur zeitlichen Reihenfolge mit dem neuesten Tweet oben gewechselt. Die neue Funktion erinnert also an die von Smartphones bekannte Übersicht mit den "Während du weg warst"-Beiträgen.

Die überarbeitete Sortierung soll in den Apps auf iOS und Android und im Browser auf Twitter.com verfügbar sein, so das Unternehmen. Allerdings sollen es Kunden erst nach und nach in den kommenden Wochen aktivieren können - bei Accounts von Golem.de war die Funktion noch nicht verfügbar.

Mehr Tweets und Retweets

Twitter erhofft sich von der Änderung mehr Zuspruch und aktivere Nutzer: "In einer Testphase hat sich gezeigt, dass diejenigen, die diese neue Option nutzen, mehr retweeten und Tweets verschicken", so die Firma.

In den letzten Tagen war in einer Meldung von Buzzfeed über eine Änderung bei der Darstellung der Timeline spekuliert worden. Zahlreiche Nutzer äußerten daraufhin ihren Unmut, sie protestierten unter anderem unter dem Hashtag #Riptwitter. Allerdings ging es dabei um eine deutlich stärkere Änderung als die nun vorgestellte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 Evo 1TB SATA-SSD für 99,99€)
  2. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für 1.369€)
  3. 212,22€ (Bestpreis)
  4. 499€

Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Passwortmanager: Das letzte Mal Lastpass verwenden
Passwortmanager
Das letzte Mal Lastpass verwenden

Der Passwortmanager Lastpass schränkt seinen kostenlosen Dienst massiv ein. Wir zeigen Alternativen, die obendrein sicherer sind.
Von Moritz Tremmel

  1. Autofill Microsoft testet Passwortmanager
  2. Sicherheitslücke Admin-Passwort für Rettungsdienst-System ungeschützt im Netz
  3. Sicherheitslücke 800 Zugangsdaten waren auf CSU-Webserver auslesbar

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Star-Trek-Experte: Star Trek zeigt uns eine Zukunft, die erstrebenswert ist
    Star-Trek-Experte
    "Star Trek zeigt uns eine Zukunft, die erstrebenswert ist"

    Hubert Zitt gilt als einer der größten Star-Trek-Experten Deutschlands. Er schätzt Discovery und Picard ebenso wie die alten Serien - und hat eine Sternwarte als R2-D2 bemalt.
    Ein Interview von Tobias Költzsch

    1. Star Trek Kobayashi-Maru-Test als Browserspiel verfügbar
    2. Star Trek: Lower Decks Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
    3. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen

      •  /