Micro Machines World Series: Kleine Autos in Kampfarenen

Codemasters schickt die Micro Machines erneut ins Rennen - und in Kämpfe: Neben Wettrennen wird es im kommenden Serienteil World Series auch Capture the Flag und andere wildere Gefechte auf vier Rädern geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Micro Machine auf dem Frühstückstisch
Eine Micro Machine auf dem Frühstückstisch (Bild: Codemasters)

Die Micro Machines bekommen einen Raketenwerfer und andere Kampfausrüstung: Im nächsten Serienableger World Series soll es laut dem Entwicklerstudio Codemasters erstmals auch Kämpfe zwischen den Fahrzeugen geben. In Kampfarenen sollen Spieler in der Lage sein, die gegnerischen Vehikel mit Waffengewalt in ihre Einzelteile zu zerlegen. Außerdem soll es aus Actionspielen bekannte Modi wie Capture the Flag und King of the Hill geben.

Wem das potenziell zu adrenalintreibend ist, solle auch in klassischen Wettrennen antreten dürfen, in denen die Kontrahenten wie immer in Micro Machines zwischen Alltagsgegenständen umherfahren - etwa auf Frühstücks- oder Billardtischen. World Series soll im April 2017 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  2. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertigt die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

Missingno. 20. Jan 2017

Also Tic-Tac-Toe habe ich in Excel schon gebaut. Ansonsten gäbe es da aber noch...

divStar 20. Jan 2017

Also ich werde dem Spiel eine Chance geben. Wenn es dann optisch auch noch wie der...

zilti 20. Jan 2017

Das Game hätte auch einen Nachfolger verdient...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /