Michelin: Nachrüstbare Segel machen Frachtschiffe nachhaltiger

Das Projekt Wing Sail Mobility senkt den Kraftstoffverbrauch von Frachtschiffen um bis zu 20 Prozent.

Artikel veröffentlicht am , Mike Wobker
Mit aufblasbaren Segeln zu kraftstoffsparenderen Schiffen
Mit aufblasbaren Segeln zu kraftstoffsparenderen Schiffen (Bild: Michelin)

In einer Pressemitteilung vom 1. Juni 2021 berichtet der Reifenhersteller Michelin vom Wing-Sail-Mobility-Projekt, Wisamo. Dessen Zielsetzung ist es, dass Schiffe mit einem oder mehreren Segeln nachgerüstet werden. Diese sind aufblasbar und werden von einem Mast gehalten, der sich wie ein Teleskop ein- und ausfahren lässt.

Per Knopfdruck wird der Teleskopmast vollautomatisch ausgefahren und das Segel mit der Form eines Flugzeugflügels aufgeblasen. Der Mast hat dabei nicht nur den Vorteil, dass das Segel bei Nichtgebrauch platzsparend untergebracht werden kann, sondern erleichtert auch die Unterquerung von beispielsweise Brücken sowie das Einfahren in Häfen.

Auf diese Weise sollen bei guten Windverhältnissen bis zu 20 Prozent des normalerweise benötigten Kraftstoffs eingespart werden. Das Projekt wurde ausdrücklich nicht entwickelt, um herkömmliche Motoren zu ersetzen, sondern soll diese um eine saubere und frei verfügbare Energiequelle erweitern.

Auch die optimale Positionierung des Segels im Wind wird automatisch vorgenommen, wodurch kein zusätzliches Personal für den Betrieb des Aufbaus notwendig ist. Laut Michelin überstehen die Segel außerdem auch stürmisches Wetter, da der aufblasbare Körper die dabei auftretenden Kräfte absorbieren kann.

Je nach Größe des Schiffs lassen sich ein einzelnes Segel oder mehrere davon einsetzen. Die Konstruktion wurde mit einem Plug-and-Play-Prinzip vorgenommen, welches sich ideal zum Nachrüsten bestehender Schiffe eignet. Das Segel kann aber auch bei Neubauten eingeplant werden. Als vorrangiger Einsatzweck sind Frachtschiffe und Tanker vorgesehen, aber auch auf Sportbooten oder Jachten lässt sich das Segel einsetzen.

Ein erster Protoyp mit einer Fläche von 100 m² wurde bereits gebaut und wird 2022 auf einem Handelsschiff getestet. Wird diese Testphase erfolgreich abgeschlossen, soll die kommerzielle Produktion des Segels beginnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entwickler
ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen

Google hat ChatGPT mit Fragen aus seinem Entwickler-Bewerbungsgespräch gefüttert. Die KI könne demnach eine Einsteigerposition erhalten.

Entwickler: ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Windkraft-Ausbauplan: Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag
    Windkraft-Ausbauplan
    Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag

    Die Energiewende in Deutschland soll durch einen massiven Ausbau der Windkraft-Anlagen vorangetrieben werden. Bundeskanzler Scholz will Tempo machen.

  3. Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar
    Telekom-Internet-Booster
    Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar

    Die 5G-Antenne der Telekom hängt an einem zehn Meter langen Flachbandkabel. Die zugesagte Datenrate reicht bis 300 MBit/s im Download.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • ASUS ROG Strix Scope Deluxe 107,89€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: be quiet! Dark Rock 4 49€, Fastro MS200 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas & CPUS u. a. AMD Ryzen 7 5700X 175€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /