Mi Watch: Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Bei seiner in China präsentierten Smartwatch Mi Watch hat sich Xiaomi offensichtlich vom Design der Apple Watch beeinflussen lassen. Mit der neuen Uhr des chinesischen Herstellers lässt sich dank eines 4G-Modems und einer eSIM auch telefonieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Mi Watch von Xiaomi
Die neue Mi Watch von Xiaomi (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)

Xiaomi hat in China seine Smartwatch Mi Watch vorgestellt. Die Uhr ist rechteckig und sieht mit ihren abgerundeten Ecken und der Krone am rechten Rand der Apple Watch auf den ersten Blick sehr ähnlich.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat SZ 33 Zertifizierung von Netzwerkkomponenten ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. Projektingenieur (m/w/d) für Digitalisierung
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
Detailsuche

Die Mi Watch verfügt über ein 1,78 Zoll großes AMOLED-Display, das einen Always-on-Modus bietet. Die Zeit ist also für den Nutzer immer ablesbar. Das Gehäuse ist 44 mm groß, andere Größen wie bei Apple gibt es nicht. Das Gehäuse ist je nach Version der Uhr aus Aluminium oder Edelstahl.

Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon 3100 in der 4G-Version. Die Mi Watch ermöglicht dem Nutzer, mit der Uhr auch Telefonate zu führen. Dafür ist eine eSIM eingebaut, mit der sich der Träger der Uhr in Mobilfunknetze einwählen kann. Dank der Telefoniefunktion kann beispielsweise zum Joggen nur die Mi Watch mitgenommen werden, das Mobiltelefon kann zu Hause bleiben.

Pulsmesser und Schutz vor Wasser

Die Mi Watch kann verschiedene Sportarten aufzeichnen, auf der Rückseite ist ein Pulsmesser verbaut. Die Uhr kann auch verwendet werden, um Schwimmaktivitäten aufzuzeichnen.

  • Die neue Mi Watch von Xiaomi sieht der Apple Watch auf den ersten Blick sehr ähnlich. (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Die Mi Watch hat ein rechteckiges AMOLED-Display. (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Die Mi Watch hat ein eingebautes LTE-Modem und eine eSIM. (Bild: Xiaomi)
  • Zudem ist ein NFC-Chip für kontaktloses Bezahlen eingebaut. (Bild: Xiaomi)
  • Die Mi Watch wurde vorerst nur in China vorgestellt. (Bild: Xiaomi)
Die neue Mi Watch von Xiaomi sieht der Apple Watch auf den ersten Blick sehr ähnlich. (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    15.–19. November 2021, virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Neben 4G unterstützt die Mi Watch WLAN, Bluetooth GPS. Außerdem ist ein NFC-Chip für drahtlose Zahlungen verbaut. Der Akku soll Xiaomi zufolge im LTE-Modus für 36 Stunden Nutzung ausreichen. Ausgeliefert wird die Uhr mit MIUI for Watch, einer von Xiaomi bearbeiteten Version von Googles Wear OS.

Die Mi Watch wurde zunächst für China vorgestellt, wo sie in der Standardversion mit Aluminiumgehäuse und Silikonarmband 1.300 Yuan kostet. Das sind umgerechnet 167 Euro. Die Version mit Edelstahlgehäuse und -armband sowie Saphirglas kostet 2.000 Yuan, was 257 Euro entspricht. Wann und ob die Uhr nach Deutschland kommt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 11. Nov 2019

Es ist einfach DAS Kommunikationsmedium. Selbst die 92 Jährige Oma meiner Frau hat ein...

HaMa1 06. Nov 2019

Dir kann auch jemand die kontaktlose EC/Visa Karte abnehmen und dann bis 25¤ ohne PIN...

mikavolucer 06. Nov 2019

Ich fand immer, eine SmartWatch muss eckig sein, weil dies für Informationen einfach...

Bouncy 06. Nov 2019

"Alles" is ne gewagte Aussage, wenn das Kernfeature dieser speziellen Uhr das...

HaMa1 06. Nov 2019

Vor allem sieht die Apple Watch IMHO ja gar nicht mal so schön aus. Da gibt es wahrlich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Desktop-Betriebssystem
Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
Artikel
  1. Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
    Pixel 6 und 6 Pro im Test
    Google hat es endlich geschafft

    Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
    Ein Test von Tobias Költzsch

  2. Schrems-II-Urteil: Dax-Chefs in großer Sorge wegen US-Cloud-Risiken
    Schrems-II-Urteil
    Dax-Chefs in "großer Sorge" wegen US-Cloud-Risiken

    Der Chef von Telefónica, Facebooks Europachefin und der SAP-Finanzvorstand wollen wieder rechtssicher Daten mit den USA austauschen können.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /