Mi TV Q1: Xiaomis QLED-TV mit 75 Zoll kostet 1.300 Euro

Der Mi TV Q1 beherrscht 120 Hz und hat ein QLED-Panel - die ersten dreißig Geräte verkauft Xiaomi sogar für nur 1.000 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Mi TV Q1 von Xiaomi
Der Mi TV Q1 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat die Verfügbarkeit seines Smart-TVs Mi TV Q1 in Deutschland bekannt gegeben. Der Fernseher wird hierzulande 1.300 Euro kosten. Dafür bekommen Käufer ein QLED-Gerät mit großem Display und hoher Bildrate.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Embedded Systems (m/w/d)
    Silver Atena GmbH, Hamburg
  2. Trainee (w/m/d) IT System Engineer / Workplace
    Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Der Bildschirm des Mi TV Q1 ist 75 Zoll groß, der Fernseher unterstützt 4K. Die Bildrate kann bis zu 120 Hz hoch sein, was den TV Xiaomi demzufolge auch für Gamer interessant machen soll. Ein Low-Latency-Modus soll für niedrige Latenzen sorgen - Xiaomi gibt hier allerdings keine weiteren Werte an. Das Panel hat 100% NTSC-Farbumfang und eine 192-Zonen-Hintergrundbeleuchtung. Der Kontrast liegt bei 10.000:1.

Der Mi TV Q1 hat insgesamt sechs Lautsprecher, zwei Hochtöner und vier Tieftöner. Die Leistung des Soundsystems gibt Xiaomi mit 30 Watt an. Der Fernseher unterstützt Dolby Audio und DTS-HD. Genaue Angaben zu den Anschlüssen macht Xiaomi in seiner Pressemitteilung nicht. Auf einem Pressebild sind aber drei HDMI-Anschlüsse (laut Xiaomi HDMI 2.1), zwei USB-A-Buchsen sowie Videoanschlüsse, ein Kabel- und ein Satellitenanschluss sowie eine Ethernetbuchse und ein optischer Audioausgang erkennbar.

Auslieferung mit Android TV als Benutzeroberfläche

Xiaomis Fernseher verwendet Android TV als Betriebssystem, auf eine eigene Oberfläche verzichtet der Hersteller. Apps wie Netflix, Amazon Prime Video und Youtube sind vorinstalliert, auf der Fernbedienung gibt es Tasten für Netflix und Amazon Prime Video. Dank Android TV können Nutzer auch den Google-Assistenten verwenden. Wer das nicht möchte, kann mittels eines Schalters am unteren Rahmen das im Fernseher eingebaute Mikro auch komplett ausschalten.

  • Der Mi TV Q1 hat ein 75 Zoll großes 4K-Display. (Bild: Xiaomi)
  • Xiaomis Fernseher hat insgesamt sechs Lautsprecher. (Bild: Xiaomi)
  • Die Anschlüsse des Mi TV Q1 (Bild: Xiaomi)
  • Der Mi TV Q1 kostet in Deutschland 1.300 Euro. (Bild: Xiaomi)
  • Der Mi TV Q1 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Der Mi TV Q1 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Mi TV Q1 in 75 Zoll soll ab dem 10. März 2021 in Deutschland vorbestellbar sein. Der Standardpreis liegt bei 1.300 Euro, die ersten 30 Geräte will Xiaomi allerdings für nur 1.000 Euro verkaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kia EV 6 im Test
Die Sport-Limousine

Der Kia EV 6 basiert auf einer reinen E-Auto-Plattform und nutzt ein 800-Volt-Batteriesystem. Technik und Design hinterlassen beim Test einen guten Eindruck.
Ein Test von Dirk Kunde

Kia EV 6 im Test: Die Sport-Limousine
Artikel
  1. Begrenzt reparierbar: iFixit zerlegt Apple Watch Series 7
    Begrenzt reparierbar
    iFixit zerlegt Apple Watch Series 7

    Die Apple Watch Series 7 ist von Profibastlern von iFixit zerlegt worden. Neben dem neuen Display sind größere Akkus zum Vorschein gekommen.

  2. Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
    Kernnetz
    Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

    Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

  3. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket ausprobieren • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) • HP Herbst Sale bei NBB [Werbung]
    •  /