Abo
  • Services:

Mi TV 2: 4K-Fernseher mit Android unter 500 Euro

Das Unternehmen Xiaomi, bisher vor allem durch Smartphones bekannt, bringt demnächst die zweite Generation seiner Smart TVs mit 4K auf den Markt. Das Display ist etwas größer geworden, die Bedienung einfacher - der Zielmarkt hat sich jedoch nicht geändert, das Gerät ist nur für China vorgesehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Mi-Oberfläche auf dem ersten Smart TV von Xiaomi
Die Mi-Oberfläche auf dem ersten Smart TV von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat die zweite Version seines Mi TV angekündigt. Dabei handelt es sich um einen Smart TV, der mit einer stark modifizierten Android-Oberfläche per Fernbedienung gesteuert wird. Wie Engadget berichtet, ist die Umstellung dieses Controllers von Infrarot auf Bluetooth LE die größte Neuerung in der Bedienung. Sonst ist der UHD-Fernseher vor allem ein bisschen größer geworden, die Diagonale wuchs von 47 auf 49 Zoll.

Stellenmarkt
  1. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. SYNCHRON GmbH, Stuttgart

Da die Fernbedienung nun keine Sichtverbindung mehr braucht, gibt es eine nützliche Funktion, um sie zu suchen: Ein Antippen der Unterseite des Fernsehers reicht, damit das Steuergerät piept - dazu muss es sich aber in Funkreichweite befinden, kann aber auch beispielsweise unter einem Sofakissen versteckt sein. Über eine App auf einem Android-Smartphone kann der Mi TV 2 ebenfalls gesteuert werden.

Beim Prozessor setzt Xiaomi auf einen Quad-Core von Mediatek mit einer Mali-450-GPU. Das entspricht guter Smartphone-Mittelklasse, mittels eines Bluetooth-Joypads sollten also die meisten Spiele laufen. Der Arbeitsspeicher fasst 2 GByte, das interne Flash 8 GByte. Ein Micro-SD-Slot für weitere 64 GByte ist vorhanden. Mehr zum Konzept zeigt Xiaomis englischsprachige Seite zum ersten Mi TV.

Das Eindrucksvollste ist aber wie beim ersten Mi TV der Preis: Nur umgerechnet rund 460 Euro soll der 4K-Fernseher kosten, und das, obwohl Xiaomi die 4K-Panels nicht selber herstellt. Das Angebot gilt allerdings nur, wenn in der Volkswährung Yuan bezahlt wird, denn: Das Gerät kommt nach bisherigem Stand nur in China auf den Markt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil 7 biohazard für 14,99€, Dungeons 3 für 13,99€, Tom Clancy's Ghost Recon...
  2. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)
  3. 27,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 44,95€)

Tobias Claren 27. Jul 2014

Der TV hat doch angeblich keine Tuner. DIe eh externen Funklautsprecher sollten sie auch...

gaym0r 18. Mai 2014

Das liegt dann aber nicht an der Auflösung. Macht im Endeffekt keinen Unterschied ob...

Nec 16. Mai 2014

Hast recht, sorry, hab es falsch verstanden.

KritikerKritiker 16. Mai 2014

Btw. ich habe mal einen Stromzähler an meinen Fernseher angeschlossen. Er benötigt laut...

Kondom 16. Mai 2014

Ja man kann natürlich auch mit Kanonen auf Spatzen schießen.


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /