Mi Smart Band 6: Xiaomi bringt neuen Fitness-Tracker und einen Beamer

Das Mi Smart Band 6 kommt mit 14-tägiger Akkulaufzeit und SPO2-Messung. Xiaomis Beamer bietet ein Full-HD-Bild bei bis zu 1.300 Lumen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Mi Smart Projector 2 von Xiaomi.
Der Mi Smart Projector 2 von Xiaomi. (Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat in seiner heutigen Präsentation neben Smartphones auch ein neues Wearable und einen Beamer vorgestellt. Das Mi Smart Band 6 kostet 45 Euro, der Mi Smart Projector 2 1.000 Euro.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Webanwendungen - Java und relationale Datenbanken
    WIBU-SYSTEMS AG, Karlsruhe
  2. Professur "Wirtschaftsinformatik und Mathematik"
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
Detailsuche

Das Mi Smart Band 6 ist ein klassisches Fitness-Armband mit einem kleinen AMOLED-Display, das eine Diagonale von 1,56 Zoll hat. Die Auflösung liegt bei 486 x 152 Pixeln, der Bildschirm lässt sich per Toucheingaben steuern.

Das Mi Smart Band 6 erkennt automatisch fünf sportliche Aktivitäten: Jogging, das Laufen auf einem Laufband, Rudern, Radfahren und das Training auf einem Crosstrainer. Insgesamt gibt es 30 Fitness-Modi, mit denen Nutzer sportliche Aktivitäten aufzeichnen können.

SPO2-Messung und Schlafüberwachung

Mit einem Pulsmesser auf der Rückseite können Nutzer ihren Herzschlag aufzeichnen. Außerdem berechnet das Mi Smart Band 6 den Blutsauerstoffgehalt (SPO2) und kann beim Schlafen die Schlafqualität messen.

  • Das Mi Smart Band 6 (Bild: Xiaomi)
  • Der Mi Smart Projector 2 (Bild: Xiaomi)
  • Der Mi Smart Projector 2 (Bild: Xiaomi)
Das Mi Smart Band 6 (Bild: Xiaomi)
Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Akku hat eine Nennladung von 125 mAh und soll Xiaomi zufolge 14 Tage lang durchhalten. Bei häufiger Trainingsaufzeichnung dürfte dieser Wert allerdings deutlich geringer sein. Das Mi Smart Band 6 ist bis 5 ATM wasserfest.

Kleiner Beamer mit Android TV

Der Mi Smart Projektor 2 ist ein mit 215 x 201 x 143 mm relativ kleiner Beamer, der 3,7 Kilogramm wiegt. Der Beamer erreicht eine maximale Helligkeit von 1.300 Lumen und kann Bilder in Full HD projizieren. Mithilfe eines Time-of-Flight-Sensors soll schnell fokussiert werden.

Mi Smart Projector 2 Pro

Dank einer automatischen Perspektivkorrektur soll der Mi Smart Projector 2 selbsttätig ein optimales Bild einstellen. An Anschlüssen bietet der Beamer einen HDMI-2.0-Anschluss, einen HDMI-2.0-Anschluss mit ARC, zwei USB-Anschlüsse, einen AV-Eingang, einen S/PDIF-Eingang, einen Ethernet-Anschluss und einen Audio-Klinkenanschluss. Außerdem unterstützt das Gerät Bluetooth 4.1.

Der Mi Smart Projektor 2 hat Android TV als Benutzeroberfläche vorinstalliert, inklusive dem Google Assistant und Netflix. Wer über den Beamer Streaming-Dienste verwenden will, muss also kein externes Gerät dafür anschließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /