Mi Smart Band 4: Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

Zusammen mit dem Redmi Note 8 Pro hat Xiaomi in Deutschland auch den offiziellen Start des Mi Smart Band 4 bekanntgegeben: Das Fitness-Wearable wiegt gerade einmal 22 Gramm, kommt mit einem AMOLED-Bildschirm und einem Pulsmesser - und kostet nur 35 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Mi Smart Band 4 von Xiaomi
Das neue Mi Smart Band 4 von Xiaomi (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Xiaomi hat den offiziellen Verkaufsstart seines Fitness-Wearables Mi Smart Band 4 in Deutschland bekanntgegeben: Das Armband kann zahlreiche sportlichen Aktivitäten aufzeichnen und den Träger über Benachrichtigungen auf dem verbundenen Smartphone informieren.

Stellenmarkt
  1. IT Architekt (m/w/d)
    Generali Deutschland AG, Aachen, Hamburg, Homeoffice
  2. Systemingenieur*in Land Periscopes & Surveillance Systems (w/m/d)
    Hensoldt, Oberkochen
Detailsuche

Die Informationen können auf dem länglichen 0,95 Zoll großen AMOLED-Farbbildschirm abgelesen werden. Über das Touch-Display wird das Wearable auch gesteuert. Neben den Benachrichtigungen des Smartphones lässt sich unter anderem auch das Wetter auf dem Wearable ablesen. Neu ist eine Musiksteuerung, mit der sich Musik-Apps direkt vom Armband aus bedienen lassen.

Verschiedene Tracking-Möglichkeiten und lange Akkulaufzeit

Interessant dürfte das Mi Smart Band 4 aber vor allem für sportliche Nutzer sein: Das Armband ermöglicht es, zahlreiche Sportarten aufzuzeichnen. Neben den Tracking-Möglichkeiten früherer Mi Bands wie beispielsweise Joggen können Nutzer der neuen Version auch Schwimmaktivitäten aufzeichnen. Das Wearable ist bis zu 5 ATM wasserdicht, was für Schwimmen ausreicht.

Der Akku des Mi Smart Band 4 hat eine Nennladung von 135 mAh. Was nach nicht viel klingt, soll in der alltäglichen Nutzung 18 bis 22 Tage lang ausreichen. Inwieweit die Akkulaufzeit bei häufigen Sportaufzeichnungen sinkt, hat Xiaomi nicht bekanntgegeben. Auch der Pulsmesser, der eine Überwachung des Herzschlags rund um die Uhr ermöglicht, dürfte die Akkulaufzeit bei häufiger Nutzung senken. Mit dem Mi Smart Band 4 können Nutzer auch ihren Schlaf überwachen.

  • Dafür hat das Wearable beispielsweise einen Pulsmesser. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue Mi Smart Band 4 von Xiaomi (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Mi Smart Band 4 hat einen 0,95 Zoll großen AMOLED-Bildschirm, auf dem Benachrichtigungen angezeigt werden können. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dem Nutzer stehen zudem einige kleine Apps zur Verfügung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gedacht ist das Mi Smart Band 4 aber vor allem zur Aufzeichnung von sportlichen Aktivitäten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das neue Mi Smart Band 4 von Xiaomi (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Golem Karrierewelt
  1. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    30.01.-02.02.2023, virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Wearable ist mit 22,1 Gramm verhältnismäßig leicht. Es ist in Deutschland in fünf Farben erhältlich und kostet 35 Euro. Unter anderem können Interessenten das Gerät bei Amazon, Media Markt und Saturn kaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Peter Brülls 02. Okt 2019

Kommt sicherlich auch drauf an, wo man wohnt. Wer in einer Großstadt ohne Rollladen...

KraftKlotz 01. Okt 2019

Alipay kann mittlerweile NFC

igor37 01. Okt 2019

Ich kann nur über meine Vivosport sprechen, und die ist definitiv kein Klotz, ganz im...

Hotohori 01. Okt 2019

Danke für die Antworten, dann werde ich das Band 4 wohl demnächst mal kaufen. Mir ging es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
Ein Test von Leo Dessani

Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Gaming-Monitor von Acer um 270 Euro reduziert bei Amazon
     
    Gaming-Monitor von Acer um 270 Euro reduziert bei Amazon

    Amazon bietet aktuell Top-Monitore von Acer zu reduzierten Preisen an. Es handelt sich sowohl um Office- als auch um Gaming-Monitore.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Ubisoft: Far Cry 7 spielt möglicherweise in Alaska
    Ubisoft
    Far Cry 7 spielt möglicherweise in Alaska

    Auf Basis der Snowdrop-Engine: Es gibt Leaks über die nächsten Far Cry - mindestens eines soll in Schneelandschaften spielen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /