Wenn es Nacht wird ...

Ungeschlagen bleibt das P30 Pro, wenn es um extrem dunkle Situationen mit annähernd nicht vorhandenem Licht geht. In unserer dunklen Kammer können wir ein scharfes, gut ausgeleuchtetes Bild machen, ohne überhaupt den Nachtmodus auswählen zu müssen. Im Nachtmodus macht das Mi Note 10 zwar ein Bild mit erkennbarem Inhalt, besonders vorzeigbar ist das aber nicht. Auch das Pixel 4 XL macht in dieser Situation mit seinem Nachtmodus ein besseres Bild.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl
  2. Senior .net Entwickler (w/m/d) inhouse
    HanseVision GmbH, Hamburg
Detailsuche

Zudem bietet das Google-Smartphone einen Astromodus, mit dem der Sternhimmel fotografiert werden kann. Das klappt gut, ist womöglich aber keine allzu alltägliche Aufnahmesituation - bei den anderen beiden Geräten im Test aber schlicht nicht möglich. Bei normalen Nachtaufnahmen machen alle drei Geräte gute Bilder aus der Hand; die Qualität lässt sich beim Mi Note 10 und beim Pixel 4 XL durch den Nachtmodus noch steigern, beim P30 Pro ist dieser nicht notwendig.

Gute Porträts mit der Frontkamera

Bei den Frontkameras hat uns besonders der Porträtmodus interessiert, der auf dieser Seite bei allen Modellen ohne eine zweite Kamera zur Entfernungsmessung auskommen muss. Grundsätzlich schaffen es alle drei Geräte im Test, den Vordergrund sauber vom Hintergrund zu trennen; am natürlichsten wirkt auf uns das Bild, das wir mit dem Mi Note 10 machen. Von der Trennung her liegen das Xiaomi-Smartphone und das Pixel 4 XL sehr nah beieinander, das Google-Smartphone hat aber die Angewohnheit, den Hintergrund etwas zu unrealistisch in der Bilddynamik zu optimieren. In bestimmten Anwendungsszenarien sehen die Bilder aus, als wären sie vor einer Fototapete aufgenommen.

Mit dem Porträtmodus der Hauptkamera lassen sich beim Mi Note 10 wie mit dem des Pixel 4 XL auch Motive mit unscharf maskiertem Hintergrund aufnehmen, die nicht menschlichen Ursprungs sind - das P30 Pro hat dafür einen separaten Blenden-Modus. Das funktioniert gut, die Bilder zeigen eine saubere Trennung zwischen Vorder- und Hintergrund. Die Unschärfe ähnelt sich beim Mi Note 10 und beim P30 Pro sehr, beim Pixel 4 XL ist sie etwas extremer.

  • Ein mit dem Superweitwinkelobjektiv des Mi Note 10 gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Hauptobjektiv des Mi Note 10 gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Zweifach-Tele des Mi Note 10 gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Fünffach-Tele des Mi Note 10 gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem zehnfachen Hybridzoom des Mi Note 10 gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Superweitwinkelobjektiv des P30 Pro gemachtes Bild; der Bildeindruck ist in den Schatten etwas dunkler. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Hauptobjektiv des P30 Pro gemachtes Bild; auch hier ist die Bildstimmung etwas düsterer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit zweifachem Digitalzoom des P30 Pro gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Fünffach-Tele des P30 Pro gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem zehnfachen Hybridzoom des P30 Pro gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Hauptobjektiv des Pixel 4 XL gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Zweifach-Tele des Pixel 4 XL gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem digital optimierten Fünffachzoom des Pixel 4 XL gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem digital optimierten Achtfachzoom des Pixel 4 XL gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein Vergleich zwischen der 108-Megapixel-Aufnahme des Mi Note 10 Pro ...
  • ... und der 40-Megapixel-Aufnahme des P30 Pro zeigt, dass das Huawei-Smartphone mit der Schärfe nicht mithalten kann. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch das im Standardmodus bei 27 Megapixeln mit dem Mi Note 10 aufgenommene Bild ist schärfer als das des ...
  • ... P30 Pro und des ...
  • ... Pixel 4 XL. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Hauptobjektiv des Mi Note 10 gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Hauptobjektiv des P30 Pro gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Hauptobjektiv des Pixel 4 XL gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine Tür in einer schummrigen Ecke, aufgenommen mit dem Mi Note 10 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine Tür in einer schummrigen Ecke, aufgenommen mit dem P30 Pro (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine Tür in einer schummrigen Ecke, aufgenommen mit dem Pixel 4 XL (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei der mit dem Mi 10 Pro gemachten Aufnahme lässt sich die Schrift an der Klinke noch am besten erkennen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beim P30 Pro wird die Schrift schon undeutlicher. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beim Pixel 4 XL ist die Schrift am schlechtesten zu erkennen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Mi Note 10 aufgenommenes Makro (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem P30 Pro aufgenommenes Makro (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit dem Pixel 4 XL kommen wir nicht nah genug an das Objekt heran. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Mi Note 10 aufgenommenes Makro (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem P30 Pro aufgenommenes Makro (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei Aufnahmen in unserer stockdunklen Kammer bringt das Mi Note 10 kein besonders gutes Bild zustande - trotz Nachtmodus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ungeschlagen in dieser Situation bleibt das P30 Pro. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch das Pixel 4 XL macht ein besseres Bild als das Mi 10 Pro. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mann mit Hut: Eine Porträtaufnahme, gemacht mit der Frontkamera des Mi Note 10 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das gleiche Motiv, aufgeommen mit dem P30 Pro (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beim Pixel 4 XL wirkt der Hintergrund manchmal wie eine Fototapete. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Porträtmodus der Rückkamera des Mi Note 10 aufgenommenes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Blendenmodus der Rückkamera des P30 Pro aufgenommenes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Porträtmodus der Rückkamera des Pixel 4 XL aufgenommenes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • In dieser Superweitwinkelaufnahme belichtet das Mi Note 10 zwar den linken Bereich etwas zu dunkel, ...
  • ... dafür sind die Häuser in der Aufnahme des P30 Pro überbelichtet. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Ein mit dem Mi Note 10 aufgenommenes Makro (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.–21. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Sowohl das P30 Pro als auch das Mi Note 10 haben einen Makromodus, das Xiaomi-Smartphone hat dafür sogar eine extra Kamera. Dass es auch ohne eine solche geht, zeigt das P30 Pro: Damit erzielen wir im Makro-Modus, der das Superweitwinkelobjektiv verwendet, vergleichbar gute Ergebnisse wie mit der Makro-Kamera des Mi Note 10. Mit dem Pixel 4 XL können wir keine Makro-Aufnahmen machen.

Videos nimmt das Mi Note 10 in maximal 4K-Auflösung bei höchstens 30 fps auf, also mit den gleichen Parametern wie auch das P30 Pro und das Pixel 4 XL. Die Videoqualität empfinden wir bei den drei Geräten als relativ ähnlich. Auch bei der Videostabilisierung gibt es wenige Unterschiede; das Mi Note 10 hat allerdings noch eine Superstabilisierung, die - ähnlich wie die der Galaxy-S10-Reihe - für ein extrem ruhiges Bild auch bei starken Wacklern sorgt. Selbst ein Schlag gegen den Arm, in dem wir das Smartphone bei der Aufnahme gehalten haben, war im fertigen Video nur zu erahnen.

Zoomen können wir während der Aufnahme beim Mi Note 10 per Pinch-Zoom auf dem Display oder über die Lautstärketasten, wenn wir diese zuvor entsprechend konfiguriert haben. Bei beiden Methoden ist der Zoom merklich ruckeliger als beim Pixel 4 XL oder beim P30 Pro. Besonders bei Googles Smartphone können wir sehr weich zoomen, was im fertigen Video deutlich besser aussieht als beim Mi Note 10.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Zoom Zoom ZoomVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Marenz 15. Apr 2020

Der Artikel schreibt Mich würde interessieren woher diese Information bzgl...

tk (Golem.de) 20. Nov 2019

https://www.golem.de/news/p30-pro-im-kameratest-huawei-baut-die-vielseitigste-smartphone...

Bforest 15. Nov 2019

Das würde ich so nicht unterschreiben. Denn ich hatte die Option der Langzeitbelichtung...

Bouncy 15. Nov 2019

Ja Video vermisse ich hier auch immer, wird nur stiefmütterlich mal angeschnitten. Aber...

tk (Golem.de) 14. Nov 2019

Hallo, Wie in der Überschrift des Textes geschrieben, handelt es sich um einen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /