Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Mi Band 2 von Xiaomi
Das neue Mi Band 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Mi Band 2: Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Das neue Mi Band 2 von Xiaomi
Das neue Mi Band 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Mit dem Mi Band 2 bricht Xiaomi mal wieder einen Preisrekord: Das Fitness-Wearable kostet trotz OLED-Display, Pulsmesser, Schutzstandard IP67 und einem Akku mit 20 Tagen Laufzeit umgerechnet nur 20 Euro. Interessenten aus Deutschland werden es aber in China bestellen müssen.

Xiaomi hat mit dem Mi Band 2 ein neues Fitness-Wearable vorgestellt, das Schritte misst, den Schlaf trackt und auch den Puls messen kann. Die Informationen werden dem Nutzer auf einem OLED-Display zusammen mit anderen Systembenachrichtigungen angezeigt, bedient wird das Armband mit einem Knopf aus Aluminium. Den Preis hat Xiaomi wieder sehr niedrig angesetzt: Umgerechnet kostet das Mi Band 2 20 Euro (150 Yuan).

Anzeige
  • Das Mi Band 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das Mi Band 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das Mi Band 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das Mi Band 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das Mi Band 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Das Mi Band 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Der ADI-Beschleunigungsmesser soll dank eines verbesserten Algorithmus Schritte realistischer zählen, als es die vorigen Fitness-Armbänder von Xiaomi taten. Wie bei derartigen Wearables üblich, kann auch das Mi Band 2 mit Hilfe der gemessenen Schritte und der vom Nutzer angegebenen Körpergröße einen Schätzwert der zurückgelegten Strecke ermitteln. Auch der Kalorienverbrauch wird geschätzt.

Sitzt der Nutzer zu lange, erinnert das Mi Band 2 ihn daran, sich etwas zu bewegen. Die aufgezeichneten Daten werden in einer App ausgewertet und angezeigt. Hier kann der Nutzer schauen, wann er sich wie bewegt hat, wie ruhig sein Schlaf war und wie sich die Pulsfrequenz über den Tag hinweg entwickelte.

Pulsmesser trotz niedrigem Preis

Der Pulsmesser dürfte insbesondere für sportlich aktive Nutzer interessant sein, da er ihren Herzschlag während des Sports überwacht. In dieser Preisklasse ist diese Funktion nicht üblich. Das Mi Band 2 ist außerdem nach IP67 vor Staub und Wasser geschützt.

Der Akku des Mi Band 2 soll Xiaomi zufolge für eine Laufzeit von 20 Tagen reichen. Damit wäre Xiaomis neues Fitness-Armband eines der langanhaltendsten Wearables auf dem Markt. Erscheinen soll es in China am 7. Juni 2016. Interessenten aus Deutschland werden das Armband wohl über Importhändler bestellen müssen - der offizielle Verkauf ist zunächst wohl nur für China vorgesehen.


eye home zur Startseite
Hilyon 07. Jul 2016

Ist alles schön und gut nur kam später das mi Band 1S raus mit Herzfrequenzmesser und...

bstea 03. Jun 2016

Sonderlich intelligent kann die nicht programmiert wurden sein. Denn wenn 30min zwischen...

pylaner 03. Jun 2016

Eine der schönsten Antworten die ich je gelesen habe, you made my day ;).

Pixelfeuer 03. Jun 2016

Ich hab bei Tiny oder AllBuy gekauft. Warten lohnt sich aber. Bei Allbuy gerade für ~30...

DarkSpir 03. Jun 2016

Du musst ja nicht die offizielle App nehmen, schau dir mal Gadgetbridge an. Da ist keine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. fluid Operations AG, Walldorf (Baden)
  2. LAWO Informationssysteme GmbH, Rastatt
  3. Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 8,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mobiles Betriebssystem

    Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.0.1

  2. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  3. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  4. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  5. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  6. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  7. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  8. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  9. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  10. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: wer einmal opa/oma eine tv fernbedienung...

    HeroFeat | 23:30

  2. Re: Beim Privatkunden zählt meist der...

    nachgefragt | 23:29

  3. Re: The Expanse

    Sea | 23:27

  4. Verstehe ich nicht

    DerDy | 23:24

  5. in diesen dimensionen...

    Rulf | 23:22


  1. 23:09

  2. 19:13

  3. 18:36

  4. 17:20

  5. 17:00

  6. 16:44

  7. 16:33

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel