Xiaomi Mi 11 Ultra: Verfügbarkeit und Fazit

Das Mi 11 Ultra kostet im Onlineshop von Xiaomi 1.200 Euro. Im Onlinehandel ist das Gerät nicht günstiger zu bekommen. Was die Farben betrifft, lässt es Xiaomi diesmal etwas gediegener angehen: Das Smartphone ist in Schwarz oder Weiß zu haben.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d) Kundensysteme
    Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg
  2. IT-Strategiemanager*in (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
Detailsuche

Das Mi 11 Ultra steckt voller Top-Hardware und ist entsprechend leistungsfähig. Die Verarbeitung ist wie von Xiaomi gewohnt sehr gut, das Display ist scharf und macht dank HDR-Unterstützung auch beim Schauen von Videos Spaß.

Im Vordergrund steht die Kamera des Mi 11 Pro, die dank dreier hochauflösender Sensoren und einer guten Abbildungsleistung bei allen drei Objektiven sehr gute Bilder macht. Die Kamera sticht zudem auch bildlich hervor: Das Kameramodul ragt gut 4 mm aus dem Gehäuse heraus, was unserer Meinung nach nicht besonders gut aussieht.

Inwieweit das kleine Zusatz-Display neben den Objektiven Anteil am massiven Kamera-Bump hat, wissen wir nicht. Im Alltag wirklich praktisch fanden wir den rückseitigen Bildschirm nur selten: Bei Selbstporträts mit der Hauptkamera mag das Display praktisch sein, ansonsten aber eher nicht. Wir verwenden normalerweise die Always-on-Anzeige des normalen Bildschirms und legen unser Smartphone selten auf die Displayseite. Beim Mi 11 Ultra würde dies auch bedeuten, dass das Smartphone wegrutscht.

  • Das Mi 11 Ultra von Xiaomi hat ein großes Kameramodul mit eingebautem zweiten Display. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera nimmt das obere Drittel der Rückseite ein - immerhin wackelt das Mi 11 Ultra so nicht auf dem Tisch. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Modul ragt 4 mm aus der Rückseite hervor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das AMOLED-Display des Mi 11 Ultra ist scharf und hat eine hohe Bildrate. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Frontkamera ist in einem Loch untergebracht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Mi 11 Ultra ist kein kleines Smartphone und liegt entsprechend in der Hand. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Verarbeitung ist wie von Xiaomi gewohnt sehr gut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Superweitwinkelkamera mit 48 Megapixeln hat einen hohen Bildwinkel, dadurch kommt es aber zu relativ sichtbaren Verzerrungen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Hauptkamera hat 50 Megapixel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Telekamera hat 48 Megapixel und bietet eine fünffache optische Vergrößerung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch der digital optimierte Zehnfachzoom ist gut nutzbar. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit der Hauptkamera gemachtes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Teleobjektiv gemachtes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit der Hauptkamera gemachtes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Superweitwinkel, ...
  • ... Hauptkamera, ...
  • ... Fünffachzoom ...
  • ... und Zehnfachzoom des Mi 11 Ultra (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch in Innenräumen macht das Mi 11 Ultra gute Bilder - der HDR-Effekt ist hier allerdings an den Fenstern gut sichtbar. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit der Hauptkamera gemachtes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit der Telekamera gemachtes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Nachtmodus gemachtes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Nachtmodus gemachtes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das Mi 11 Ultra ist kein kleines Smartphone und liegt entsprechend in der Hand. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Von der Leistung her gehört das Mi 11 Ultra dank des verbauten Chipsatzes und reichlich Speicher zu den besten Android-Smartphones am Markt. Auch das schnelle Laden ist praktisch, vor allem, weil auch kabelloses Laden mit bis zu 67 Watt erfolgen kann.

Xiaomi Mi 11 5G Smartphone + Kopfhörer

Insgesamt betrachtet ist das Mi 11 Ultra ein absolutes Top-Smartphone mit einem der aktuell besten Kamerasysteme. Preislich hat Xiaomi zu Apple und Samsung aufgeschlossen - vergleichen wir das Mi 11 Pro mit den Konkurrenzgeräten, müssen wir aber zugeben, dass wir auch nichts finden, was dagegen spräche. Wer sich das Mi 11 Ultra zulegt, bekommt ein sehr gutes Smartphone - allerdings auch ein sehr großes und schweres.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Großes Display, starkes SoC
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


wasdeeh 14. Jun 2021

Nachdem sich zu Tode gefilterte Bilder nicht unbedingt negativ auf den DXOMark...

Antischwurbler 12. Jun 2021

Mein Moto G4 ist super & griffig. Nutze es schon etliche Jahre. Aber das Moto X4 ist...

goggi 11. Jun 2021

Ich habe mir ein Mi Note 10 und ein Redmi Note 10 gegönnt. Beide sind ziemliche...

M.P. 10. Jun 2021

Insbesondere kann man mit den Kameras aus der 150 ¤ Klasse auch schon eng bedruckte DIN...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /