• IT-Karriere:
  • Services:

Xiaomi Mi 11: Verfügbarkeit und Fazit

Das Mi 11 kostet in Xiaomis Onlineshop mit 128 GByte Flash-Speicher 800 Euro. Damit ist der Preis zum Marktstart der gleiche wie beim Vorgänger Mi 10, das mittlerweile 700 Euro kostet. Das Mi 11 mit 256 GByte Speicher ist für 900 Euro zu haben, aktuell aber nicht verfügbar.

Fazit

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Bonn, München
  2. Bank of Scotland, Berlin Mitte

Das Mi 11 ist ein Smartphone mit topaktueller Hardware, das hervorragend verarbeitet ist und mit 800 Euro preislich unterhalb der Konkurrenz von Samsung liegt. Mit dem Snapdragon 888, einem hochauflösenden Display mit 120 Hz und einer guten Kamera hat das Mi 11 im Grunde alles, was man sich von einem modernen Smartphone wünschen kann.

Besonders das große Display macht im Alltag Spaß. Filme sehen darauf sehr gut aus, aufgrund der automatischen Anpassung an das Umgebungslicht ist aber auch Browsen oder Lesen angenehm. Mit 6,81 Zoll ist das Mi 11 aber kein kleines Gerät.

Verzichten müssen wir auf ein Teleobjektiv. Wie bei den aktuellen Pixel-Smartphones lässt sich die Kamera allerdings im niedrigen Vergrößerungsbereich problemlos mit digitalem Zoom verwenden. Alternativ können wir auch Fotos mit voller Auflösung machen und anschließend Ausschnittsvergrößerungen anfertigen.

  • Mit dem Nachtmodus des Mi 11 lassen sich gut belichtete Nachtaufnahmen machen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Superweitwinkelobjektiv des Mi 11 zeigt übliche Verzerrungen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Hauptkamera macht auch bei trübem Wetter gut belichtete Bilder. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein optisches Teleobjektiv hat das Mi 11 nicht - die zweifache digitale Vergrößerung ist allerdings brauchbar. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Darüber hinaus wird die digitale Vergrößerung allerdings immer unschärfer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit dem Makro-Objektiv lassen sich gute Nahaufnahmen anfertigen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei Tageslicht macht das Mi 11 scharfe und gut anzusehende Aufnahmen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Dunkle Bereiche werden nicht zu stark aufgehellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit Gegenlicht kommt die Kamera des Mi 11 gut zurecht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine mit der Hauptkamera des Mi 11 gemachte Aufnahme. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Rückseite des Mi 11 von Xiaomi ist aus mattem und recht rutschfestem Glas. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Dreifachkamera macht gute Bilder. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Mi 11 hat einen 6,81 Zoll großen, hochauflösenden Bildschirm. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Frontkamera mit 20 Megapixeln ist direkt im Display eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Display-Ränder sind abgerundet. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Mi 11 ist sehr gut verarbeitet und hat einen IR-Blaster. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Einen Klinkenanschluss hat das Mi 11 nicht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die Display-Ränder sind abgerundet. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Unbrauchbar ist für uns im Alltag der Fingerabdrucksensor. Hier kann Xiaomi hoffentlich noch mit einem Software-Update etwas nachbessern - momentan ist der Sensor für uns nicht hilfreich, da er viel zu unzuverlässig funktioniert.

Xiaomi Mi 11 5G Smartphone + Kopfhörer (6,81" Amoled DotDisplay + AdaptiveSync, 8+128GB, 108MP OIS Triple-Front und 20MP Frontkamera, Dual-5G SIM, Android 11.0, MIUI 12.5) GRAU - [Exklusiv bei Amazon]

Das Mi 11 ist in der Version mit 128 GByte für 800 Euro erhältlich, was angesichts der Ausstattung ein guter Preis ist. Bei diesem Preis könnte Oneplus mit seinem kommenden Gerät ein starker Konkurrent werden - das letzte Modell Oneplus 8T kostet mit aktueller Hardware zum Start 200 Euro weniger. Ausschlaggebend für das Mi 11 könnte dann allerdings die sehr gute Kamera mit 108 Megapixeln sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Neue Videomodi zum Herumspielen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  2. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  3. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  4. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)

jpk1337 12. Mär 2021 / Themenstart

Versteht aber keiner. In nahezu allen Topgeräten der Androidwelt findet sich mittlerweile...

dexcc 12. Mär 2021 / Themenstart

Was bringt mir eine Grafikkarte für 1.600¤ wenn ich auch mit einer für 700¤ ganz gut...

LH 10. Mär 2021 / Themenstart

Korrekt, es ist leider eine Unsitte der Hersteller, aus Kostengründen nicht beides in...

bstea 10. Mär 2021 / Themenstart

MIUI Updates aber gegen Ende oft keine Android Updates. Bezahlt wird das mit...

Niaxa 09. Mär 2021 / Themenstart

Zumal Hardware in Smartphones eh schon ohne Ende überteuert ist für die magere Leistung...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /