Neue Videomodi zum Herumspielen

Videos können wir in maximal 8K mit 30 fps aufnehmen. Xiaomi hat dem Mi 11 einige neue Videomodi spendiert, mit denen Nutzer experimentieren können. So lassen sich beispielsweise Videos aufnehmen, die in der Mitte gespiegelt sind. Auch Videos mit dem sogenannten Vertigo-Effekt können wir aufnehmen, indem wir im entsprechenden Modus das Objekt in einem Rahmen behalten und uns nach hinten bewegen. Dafür brauchen wir allerdings viel Platz - in Innenräumen funktioniert das tendenziell eher nicht.

Stellenmarkt
  1. Senior-IT-Architekt Mobile-App Entwicklung (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd, Wuppertal
  2. IT Software Developer (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz
Detailsuche

Die Frontkamera hat 20 Megapixel und unterstützt wie die Hauptkamera einen guten Porträtmodus. Insgesamt gefällt uns das Kamerasystem des Mi 11 gut: Die Hauptkamera macht gute Fotos mit angenehmer Schärfe, auch die Weitwinkelkamera gefällt uns. Verzichten müssen wir wie beim Mi 10 auf ein Teleobjektiv. Die zweifache digitale Vergrößerung ist absolut brauchbar, darüber hinaus sinkt die Bildqualität allerdings schnell.

Das AMOLED-Display des Mi 11 ist mit 6,81 Zoll größer als das des Vorgängermodells. Auch die Auflösung ist mit 3.200 x 1.440 Pixeln größer, entsprechend detailliert sind die angezeigten Inhalte. Der Bildschirm unterstützt eine Bildrate von 120 Hz, beim Mi 10 waren es nur 90 Hz. Die Blickwinkelstabilität ist sehr hoch, die Farben im Automatikmodus sind angenehm. War der Bildschirm des Mi 10 schon gut, so ist der des Mi 11 noch einmal besser.

Fingerabdrucksensor momentan schlecht nutzbar

Im Display ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut, der in unseren Augen die einzige wirkliche Schwäche des Mi 11 darstellt. Er ist nicht nur langsam, sondern sehr unzuverlässig - besonders draußen bei trockener Kälte. Es geht meistens schneller, den Sperrbildschirm nach oben zu wischen und die PIN einzugeben, als darauf zu warten, dass der Sensor den Fingerabdruck erkennt.

  • Mit dem Nachtmodus des Mi 11 lassen sich gut belichtete Nachtaufnahmen machen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Superweitwinkelobjektiv des Mi 11 zeigt übliche Verzerrungen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Hauptkamera macht auch bei trübem Wetter gut belichtete Bilder. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein optisches Teleobjektiv hat das Mi 11 nicht - die zweifache digitale Vergrößerung ist allerdings brauchbar. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Darüber hinaus wird die digitale Vergrößerung allerdings immer unschärfer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit dem Makro-Objektiv lassen sich gute Nahaufnahmen anfertigen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei Tageslicht macht das Mi 11 scharfe und gut anzusehende Aufnahmen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Dunkle Bereiche werden nicht zu stark aufgehellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit Gegenlicht kommt die Kamera des Mi 11 gut zurecht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine mit der Hauptkamera des Mi 11 gemachte Aufnahme. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Rückseite des Mi 11 von Xiaomi ist aus mattem und recht rutschfestem Glas. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Dreifachkamera macht gute Bilder. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Mi 11 hat einen 6,81 Zoll großen, hochauflösenden Bildschirm. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Frontkamera mit 20 Megapixeln ist direkt im Display eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Display-Ränder sind abgerundet. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Mi 11 ist sehr gut verarbeitet und hat einen IR-Blaster. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Einen Klinkenanschluss hat das Mi 11 nicht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die Rückseite des Mi 11 von Xiaomi ist aus mattem und recht rutschfestem Glas. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Xiaomi setzt auch beim Mi 11 auf Qualcomms aktuellen Top-Prozessor: Im Inneren steckt ein Snapdragon 888, der wie erwartet hohe Ergebnisse in den verschiedenen Benchmark-Tests liefert. Zusammen mit 8 GByte Arbeitsspeicher läuft das Mi 11 in der Bedienung flüssig, auch anspruchsvolle Apps sind für das Smartphone kein Problem. Besonders in Verbindung mit dem 120-Hz-Modus des Displays wirkt das System sehr responsiv.

Der Flash-Speicher ist 128 GByte groß; einen Steckplatz für Micro-SD-Karten hat das Mi 11 nicht. Das Mi 11 unterstützt 5G, Xiaomi hat dem Smartphone verglichen mit dem Vorgänger zudem einige weitere Frequenzbänder verpasst. Zudem beherrscht das Gerät Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.2. Wie das Mi 10 hat auch das neue Modell wieder sehr gute Stereolautsprecher, die nicht nur laut, sondern auch recht ausgewogen im Klang sind.

Xiaomi Mi 11 5G Smartphone + Kopfhörer (6,81" Amoled DotDisplay + AdaptiveSync, 8+128GB, 108MP OIS Triple-Front und 20MP Frontkamera, Dual-5G SIM, Android 11.0, MIUI 12.5) GRAU - [Exklusiv bei Amazon]

Der Akku des Mi 11 hat eine Nennladung von 4.600 mAh und lässt sich mit 55 Watt schnellladen. Kabellos können wir das Smartphone mit passendem Ladegerät immer noch mit 50 Watt laden, was ziemlich flott ist. Ein voll aufgeladener Akku hält bei uns auch bei starker Nutzung problemlos einen Tag lang durch; verwenden wir das Mi 11 weniger, sind anderthalb oder auch zwei Tage möglich.

Android 11 mit ungewollten Apps

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 11 und Xiaomis Benutzeroberfläche MIUI in der Version 12. Auch beim Mi 11 installiert Xiaomi neben den bei vielen Herstellern üblichen eigenen Anwendungen wie einem Kompass und einem Rekorder zahlreiche Spiele vor, die wir als Bloatware bezeichnen würden. Davon abgesehen ist MIUI gewohnt nutzerfreundlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mi 11 im Test: Xiaomi liefert Top-Hardware für 800 EuroXiaomi Mi 11: Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


jpk1337 12. Mär 2021

Versteht aber keiner. In nahezu allen Topgeräten der Androidwelt findet sich mittlerweile...

dexcc 12. Mär 2021

Was bringt mir eine Grafikkarte für 1.600¤ wenn ich auch mit einer für 700¤ ganz gut...

LH 10. Mär 2021

Korrekt, es ist leider eine Unsitte der Hersteller, aus Kostengründen nicht beides in...

bstea 10. Mär 2021

MIUI Updates aber gegen Ende oft keine Android Updates. Bezahlt wird das mit...

Niaxa 09. Mär 2021

Zumal Hardware in Smartphones eh schon ohne Ende überteuert ist für die magere Leistung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /