• IT-Karriere:
  • Services:

MG09: Toshiba bringt erste 18-TByte-Festplatte mit MAMR

Die HDD arbeitet mit Microwave Assisted Magnetic Recording (MAMR), was derzeit einzig Toshiba und Western Digital verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
MG09-Festplatte mit MAMR-Technik
MG09-Festplatte mit MAMR-Technik (Bild: Toshiba)

Toshiba hat die MG09-Reihe vorgestellt, diese umfasst mehrere 3,5-Zoll-Festplatten mit einer Kapazität von 18 TByte. Die bisherige MG08-Serie weist maximal 16 TByte auf, vor allem aber wird hier noch klassisches Perpendicular Magnetic Recording (PMR) verwendet.

Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden

Bei den MG09-Modellen hingegen wird Microwave Assisted Magnetic Recording (MAMR) eingesetzt, was die Speicherdichte erhöht: Toshiba behält das heliumgefüllte Gehäuse mit neun Plattern zwar bei, jede der Scheiben aber sichert 2 TByte statt rund 1,78 TByte wie noch bei den MG08-Ablegern.

Bei MAMR erzeugen die Schreibköpfe mit Hilfe eines ST-Oszillators ein elektromagnetisches Mikrowellenfeld, durch diese Energie sinkt die aufzubringende Magnetfeldstärke, welche für die Magnetisierung erforderlich ist.

Speicherdichte steigt durch MAMR

So können die Schreibköpfe kleiner ausfallen und feinere Spuren mit Daten befüllen, was die Speicherdichte (Terabit pro Quadratzoll) der einzelnen Plattern steigert und schlussendlich Festplatten mit höherer Kapazität möglich macht.

Toshiba verkauft die MG09-Modelle mit Sata-6-GBit/s- und mit SAS-12-GBit/s-Anbindung, wobei die tatsächlichen Transferraten weit darunter liegen. Die neun Platter rotieren mit 7.200 Umdrehungen pro Minute, zudem gibt es 512 MByte an DRAM-Cache (siehe PDF). Laut Hersteller liegt die typische dauerhafte Geschwindigkeit bei 268 MByte/s.

Western Digital 18TB Elements Desktop externe Festplatte USB3.0 - WDBWLG0180HBK-EESN

Die MG09-Reihe soll ab März 2021 an Partner ausgeliefert werden.

Auch Western Digital setzt auf MAMR, genauer eine Untergruppe davon - das sogenannte Energy Assisted Magnetic Recording (EAMR). Seagate hingegen will künftig mit HAMR (Heat Assisted Magnetic Recording) arbeiten, dieses Verfahren benötigt allerdings teurere Glasplattern, da das zu beschreibende Medium per Laser erhitzt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. (u. a. Battlefield 5 Definitive Edition für 24,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Star Wars...
  3. 25,49€
  4. 10,99€

Dwalinn 19. Feb 2021 / Themenstart

Kommt auf das Model an. Bei WD wurde bei einer Reihe direkt Standard WD Red verbaut...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
    •  /