• IT-Karriere:
  • Services:

MG08: Toshiba hat erste 16-TByte-Festplatte

Mit der MG08 veröffentlicht Toshiba eine 3,5-Zoll-HDD, die 16 TByte Kapazität aufweist. Etwas überraschend verzichtet der Hersteller auf Shingled Magnetic Recording, welches die Schreibrate verringern würde.

Artikel veröffentlicht am ,
MG08-Festplatte mit 16 TByte Kapazität
MG08-Festplatte mit 16 TByte Kapazität (Bild: Toshiba)

Der HDD-Hersteller Toshiba hat die MG08 und damit die ersten Festplatten mit 16 TByte vorgestellt. Die Modellreihe folgt auf die MG07 mit 14 TByte und steht im 3,5-Zoll-Format wie üblich als Variante mit Sata-6-GBit/s- oder mit SAS-12-GBit/s-Anschluss bereit. Im Inneren der heliumgefüllten Laufwerke rotieren neun Platter mit 7.200 Umdrehungen pro Minute.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. IAV GmbH, Berlin

Viele Festplatten mit hoher Kapazität nutzen Shingled Magnetic Recording (SMR), bei dem die Datenspuren überlappen und somit Schreibvorgänge länger dauern. Toshiba hingegen gelang es bei den MG08, die 16 TByte mit klassischem Perpendicular Magnetic Recording (PMR) umzusetzen, was die Geschwindigkeit nicht negativ beeinflusst. Laut Hersteller liegt diese bei typischen 260 MByte/s, wobei das wie üblich für die sequenzielle Übertragung von den äußeren Spuren gilt.

Laut Toshiba werden Festplatten der MG08-Serie im Laufe des ersten Quartals 2019 an Partner ausgeliefert, die reguläre Verfügbarkeit soll danach gegeben sein. Die MG07 mit 14 TByte als Sata-Version kostet derzeit rund 580 Euro. Die HDD sind jedoch ohnehin eher an die Industrie denn an Endanwender gerichtet, wenngleich ein Einsatz im NAS statt im Cloud-Server denkbar ist.

Bei der Konkurrenz, sprich Western Digital, sind aktuell 15 TByte das Maß der Dinge: Die Ultrastar DC HC620 hat acht Magnetscheiben und nutzt Shingled Magnetic Recording für bis zu 255 MByte/s. Künftig sollen MAMR (Microwave Assisted Magnetic Recording) mit klassischen Plattern bei Toshiba und Western Digital sowie HAMR (Heat Assisted Magnetic Recording) mit Glas- statt Aluminiumscheiben bei Seagate die Kapazität auf 20 TByte und mehr steigern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...

blubby666 15. Jan 2019

naja man könnte halt auch einfach aufhören auf hohem niveau zu nöhlen und sich einen...

jo-1 11. Jan 2019

Tempus Word lief hervorragend incl. Fussnotenverwaltung, Kerning, Bilderverwaltung...

Gromran 10. Jan 2019

Dafür brauchen eben die Dienste Wie Spotify oder Netflix diese HDD-Kapazitäten.

ms (Golem.de) 10. Jan 2019

Danke, hab's überarbeitet.


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

    •  /