• IT-Karriere:
  • Services:

MFi-Programm: Apple will Ladetechnik der Apple Watch lizenzieren

Aktuelle Ladestationen für die Apple Watch werden einfach mit der mitgelieferten Ladescheibe der Smartwatch bestückt, was meist ziemlich krude aussieht. Apple will nun die Ladetechnik an Dritthersteller lizenzieren. So könnten optisch bessere Lösungen entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,
e7 Display Stand
e7 Display Stand (Bild: e7)

Nach einem Bericht von 9to5Mac will Apple sein Lizenzprogramm Made for iPhone/iPad/iPod (MFi) auf Apple-Ladeschalen ausweiten. So könnten Dritthersteller Smartwatch-Halterungen bauen, die die Uhr aufladen können. So etwas gibt es zwar schon, doch bei den bisherigen Lösungen muss der Kunde seine Apple-Watch-Ladeschale in die Geräte einsetzen, die dafür nur eine Bohrung besitzen, und das Kabel selbst verlegen.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Künftig könnten Docks hergestellt werden, die vom Anwender keine Bastelarbeiten erfordern. Wann die ersten Geräte auf dem Markt erscheinen, ist noch nicht bekannt, zumal nach den Informationen von 9to5Mac derzeit nur wenige Ladegeräte von Apple als Prototypen an Hersteller verteilt wurden. Eine Lizenzierung ist ebenfalls noch nicht möglich.

Wachsender Zubehörmarkt für Apple Watch

Mittlerweile entwickelt sich ein recht großer Zubehörmarkt für die Apple Watch, angefangen von Display- und Gehäuseschutzprodukten über besagte Ladeschalen-Halterungen bis hin zu Armbändern und einem Blutzucker-Messgerät.

Apple hat im Rahmen seines MFi-Programms schon die Lightning-Buchse für Kopfhörer lizenziert. Mittlerweile haben zum Beispiel Harman und Philips entsprechende Kopfhörer vorgestellt. Von Harman gibt es einen In-Ear-Kopfhörer mit Lightning-Anschluss namens JBL Reflect Aware. Philips hat den Fidelio NC1L entwickelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...

Schnarchnase 23. Jul 2015

Oder wie soll man sich das vorstellen? Soweit bekannt ist die Ladetechnik der Apple Watch...

Anonymer Nutzer 23. Jul 2015

Soso. Waren ja auch früher viele schlauen Leute sich ganz sicher, dass das Mobiltelefon...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /