Meyer-Optik Görlitz: 75-mm-Objektiv mit f/0,95 vorgestellt

Der deutsche Hersteller Meyer-Optik Görlitz erweitert mit dem Nocturnus 75mm sein Objektiv-Sortiment um ein extrem lichtstarkes Modell mit F/0,95. Das ist die größte Blendenöffnung für diese Brennweite auf dem Markt. Gedacht ist es für Porträts.

Artikel veröffentlicht am ,
Nocturnus 75mm
Nocturnus 75mm (Bild: Meyer-Optik Görlitz)

Wie das Nocturnus 50mm F0.95 lll wird auch dieses Vollformatobjektiv für Leica-M-, Sony-E- und Fujifilm-Kameras der X-Serie erhältlich sein. Es verfügt über eine 15-blättrige Blendenkonstruktion, die ein besonders feines Bokeh ideal für Porträtarbeiten schaffen soll. Da die Blendenverstellung klickfrei ist, soll sie auch für Filmemacher nutzbar sein.

Das handgefertigte Objektiv besteht lediglich aus fünf Elementen in fünf Gruppen und hat eine Naheinstellgrenze von 0,9 Metern. Auf das Objektiv passen Filter mit einem Durchmesser von 82 mm. Mit 750 Gramm ist es kein Leichtgewicht.

Meyer-Optik Görlitz bietet das 75-mm-Objektiv in einer schwarzen und einer silbernen Ausführung an und will es ab Dezember 2018 für rund 4.000 Euro in den Handel bringen. Wer vor dem 20. Mai 2018 vorbestellt, kann es nach Angaben des Unternehmens für rund 1.900 Euro erhalten. Der Hersteller will auch ein entsprechend lichtstarkes 35-mm-Objektiv auf den Markt bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


unbuntu 02. Mai 2018

Was für ne Aussage? Er hat ne Frage gestellt. :D

DooMRunneR 30. Apr 2018

Oder von Miatkon nochmal für die Hälfte eines Voigtländer, man merkt den unterschied aber...

DooMRunneR 30. Apr 2018

Ich dachte grad du machst nen Witz, aber tatsächlich: https://petapixel.com/2017/04/29...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Western Australia
Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback

Wie eine radioaktive Kapsel in Australien verlorengehen konnte, ob sie gefährlich ist, warum sie so schwierig zu finden war und wofür solche Kapseln gut sind.
Ein Bericht von Werner Pluta

Western Australia: Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback
Artikel
  1. Streaming: Netflix zieht Maßnahmen gegen Konten-Sharing zurück
    Streaming
    Netflix zieht Maßnahmen gegen Konten-Sharing zurück

    Netflix wird vorerst wohl doch nichts unternehmen, wenn ein Netflix-Konto unerlaubterweise mit anderen geteilt wird.

  2. Apple iPad Pro bei Amazon mit über 130 Euro Rabatt
     
    Apple iPad Pro bei Amazon mit über 130 Euro Rabatt

    Wer auf der Suche nach einem Apple iPad Pro oder einem iPad ist, findet bei Amazon derzeit günstige Angebote und kann über 130 Euro sparen.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Objekte in Javascript: Von Literalen, Konstruktoren und Klassen
    Objekte in Javascript
    Von Literalen, Konstruktoren und Klassen

    Objekte kennen alle Entwickler, in Javascript kann man dennoch leicht auf den Holzweg geraten. Wir zeigen, wo die Gefahren lauern und wie man auf dem richtigen Pfad bleibt.
    Eine Anleitung von Dirk Koller

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 15% Extra-Rabatt auf Fernseher bei Otto • Roccat Kone Pro -56% • Xbox Series S + Dead Space 299,99€ • PCGH Cyber Week • MindStar: ASRock RX 7900 XT 949€ • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ [Werbung]
    •  /