• IT-Karriere:
  • Services:

Meyer-Optik Görlitz: 2.000-Euro-Objektiv war ein chinesisches Fabrikat

Meyer-Optik Görlitz hatte 2015 ein 50-mm-Objektiv mit f/0,95 vorgestellt, das für 2.000 Euro verkauft wurde. Es handelte sich um das geringfügig veränderte chinesisches Modell, das nur 900 Euro kostet. Das hat der neue Firmeneigentümer zugegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Nocturnus 50mm f/0,95
Nocturnus 50mm f/0,95 (Bild: Meyer-Optik Görlitz)

Der neue Eigentümer von Meyer-Optik Görlitz gibt zu, dass die vom Vorgänger verkaufte Made-in-Germany-Optik Nocturnus 50mm f/0,95 für rund 2.000 Euro eigentlich das chinesische Mitakon Zhongyi Speedmaster 50 mm f/0,95 ist. Es wird für rund 900 Euro verkauft.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Hochstädt

Meyer-Optik Görlitz ging 2018 in die Insolvenz, wurde aber nach der Übernahme der Muttergesellschaft Net SE durch die deutsche OPC Optics wiederbelebt. Der neue Besitzer hat die Geschäftspraktiken des Vorbesitzers untersucht und festgestellt, dass das Nocturnus tatsächlich ein modifiziertes chinesisches Objektiv war. Es wird nicht mehr verkauft.

Nach einem Bericht von Petapixel gab es bereits zuvor Hinweise, dass die 50-mm-Optik dem Mitakon Zhongyi Speedmaster überraschend ähnlich war. Fotograf Ori Cohen hat festgestellt, dass die interne Optik und die Spezifikationen der Objektive identisch sind. "Es scheint unbestreitbar, dass die Nocturnus 50mm f/0,95 I und II auf dem Mitakon 50mm f/0,95 basierten, nachdem sie mehrere Redesign-Phasen durchlaufen hatten", schrieb Cohen 2017.

"Wie in der Vergangenheit in diversen Online-Medien, Foren etc. bereits diskutiert wurde, war auch den jetzigen Meyer-Optik-Mitarbeitern sehr schnell klar, dass es sich im Inneren des Somnium um ein umgebautes, russisches Objektiv und bei dem Nocturnus um ein umgebautes, chinesisches Objektiv gehandelt hat", so Timo Heinze, Geschäftsführer OPC Optics.

"Das ist ein absolutes No-Go. Als deutscher Hersteller, der mit dem Gütesiegel 'Made in Germany' arbeitet, ist dies ein absolutes Armutszeugnis. Diese Objektive mögen für sich genommen durchaus gut sein, jedoch widerspricht die Art und Weise der Produktion und Vermarktung all unseren Prinzipien", stellt Heinze klar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  2. 749€
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)

kendon 15. Mär 2019

Mich beschleicht das Gefühl dass ich auf einen anderen Beitrag antworten wollte...?

Andreas2k 13. Mär 2019

Also erst mal sollte man festhalten dass der Deutsche "Hersteller" hier nichts kopiert...

Schattenwerk 13. Mär 2019

Mein Werkzeug, also nicht elektrisches (Knipex z.B.), ist bewusst made in germany. Die...

User_x 13. Mär 2019

Doch, es geht noch krasser. Hi-Fi mit deren Kabeln für 8000 ¤ das Stück und Marmorsteinen...

Ford Prefect 12. Mär 2019

Richtig, die Fachhändler wussten vorher schon bescheid. Ich würde erwarten, dass ein...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    •  /