Abo
  • Services:

Die Windows Runtime

WinRT unterstützt Sprachen wie C++, C#, VB.net und Javascript direkt. Dadurch lassen sich Apps für Windows 8 komplett mit Webtechnik wie HTML, CSS und Javascript entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. Oldendorff Carriers GmbH & Co. KG, Lübeck

Microsoft versucht mit dem neuen Ansatz einerseits, modernen Paradigmen (zum Beispiel Klassenorientierung, Sandbox-Prinzip und asynchrone Programmierung) Rechnung zu tragen, andererseits soll ein Gegengewicht zum Funktionen- und Parameter-Wildwuchs des Win32-API geschaffen werden, der nicht nur Microsoft zu umfangreichen Zusatzschichten wie dem MFC und den Windows Forms inspirierte - erinnert sich noch jemand an Borlands OWL und VCL?

Mit WinRT kommt aber noch ein weiteres Konzept ins Spiel, das den Gedanken von COM endlich mal elegant umsetzt: Projections. Damit soll das WinRT-API möglichst einfach in jeder beliebigen Programmiersprache nutzbar sein - und vor allem sollen ohne Verzögerung Ergänzungen des API in der jeweiligen Sprache bereitstehen. Bisher - das gilt nicht nur für Windows - werden APIs und Systembibliotheken zumeist durch C-basierte Wrapper in die jeweilige Programmiersprache eingebunden: Wrapper übersetzen die verwendeten Datentypen und rufen die jeweilige Systemfunktion auf. Teils erfolgt der Bau der Wrapper per Hand, teils automatisiert. Projections ersetzen das durch einen vollautomatisierten Vorgang, der Compiler oder Interpreter einer Sprache muss lediglich einen COM-artigen Mechanismus unterstützen, um das WinRT-API zu nutzen. Eine entsprechende Erweiterung hat Microsoft unter anderem in seine Javascript-Engine Chakra integriert. Der Implementierung in weitere Sprachen will Microsoft wohl nicht entgegenstehen.

 Metro: Wie die Golem.de-App für Windows 8 entstanden istJavascript und HTML 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)
  3. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  4. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...

mtx5001 18. Sep 2012

Alexander Merz von Golem.de war inzwischen fleissig - die App ist jetzt auch im...

BLi8819 30. Aug 2012

Wäre schön, wenn man das direkt aus der App raus könnte ;)

spyro2000 28. Aug 2012

Natürlich gilt auch hier die Einrückung (Golem entfernt diese aber leider). spyro

Thaodan 28. Aug 2012

x64 ist x86 den Richtig geschrieben heißt das x86_64. BTW: Build Prozesse automatisiert...

Thaodan 28. Aug 2012

Und da ist Windows 8 ja auch gleich die Wichtigste.


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
    Network Slicing
    5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

    Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
    Ein Bericht von Stefan Krempl

    1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
    2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
    3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

      •  /