Abo
  • Services:
Anzeige
Metro Redux
Metro Redux (Bild: Deep Silver)

Metro Redux: U-Bahn-Action mit neuen Effekten auch für Xbox One und PS4

Die beiden Ego-Shooter Metro 2033 und Metro Last Light gibt es demnächst mit neuen Grafikeffekten und Gameplay-Änderungen unter dem Titel Metro Redux - auch für die neuen Konsolen.

Anzeige

Das ukrainische Entwicklerstudio 4A Games kündigt eine Neuauflage seiner Ego-Shooter Metro 2033 und Metro Last Light an. Unter dem Titel Metro Redux erscheinen sie mitsamt allen Erweiterungen, vor allem aber mit überarbeiteter Grafik. Unter anderem soll es erweiterte Lichteffekte, dynamisches Wetter, detailreichere Charaktere mit besseren Nahkampf-Animationen und schönere Rauch-, Feuer- und Partikeleffekte geben. Metro 2033 wird neu mit der aktuellen Version der 4A-Engine aufgebaut.

Beim Gameplay versprechen die Entwickler eine verbesserte Gegner-KI, neue Kampf- und Tarnmechanismen, optimiertes Waffenhandling und eine direktere, intuitive Steuerung. Auf Wunsch vieler Spieler soll es überarbeitete Funktionen zum Ansehen der Uhr und des Inventars geben.

  • Metro Redux (Bilder: Deep Silver)
  • Metro Redux (Bilder: Deep Silver)
  • Metro Redux (Bilder: Deep Silver)
  • Metro Redux (Bilder: Deep Silver)
  • Metro Redux (Bilder: Deep Silver)
  • Metro Redux (Bilder: Deep Silver)
Metro Redux (Bilder: Deep Silver)

Außerdem können Spieler, denen das Survival-Horror-Gameplay von Metro 2033 besser gefallen hat, nun in beiden Kampagnen im "Survival"-Spielstil antreten, bei dem der Überlebenskampf mit begrenzten Mitteln und längerer Nachladezeit im Vordergrund steht. Wer das eher actionorientierte Gameplay von Last Light bevorzugt, versucht sich am "Spartaner"-Spielstil und schickt Hauptfigur Artyom mit mehreren Kampffähigkeiten und wesentlich mehr Ressourcen in den Kampf. In beiden Games wird es wieder den "Ranger-Modus" geben, bei dem das gesamte HUD fehlt und Hardcore-Regeln gelten.

Metro Redux soll im Sommer 2014 als Download für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC für rund 20 Euro erscheinen. Eine Box-Version soll für rund 40 Euro im Handel erhältlich sein. Später im Jahr 2014 soll eine Fassung für Linux und Steam OS erscheinen.


eye home zur Startseite
booyakasha 25. Mai 2014

Und du hast ihn ebenfalls bei Steam gekauft?

booyakasha 23. Mai 2014

Dass sie es überhaupt geschaft haben 2033 für die Xbox360 zu portieren ist schon...

der_heinz 23. Mai 2014

Ja, in der Tat. Finde den Preis aber doch relativ hoch, dafür, dass die ursprünglichen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  2. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  3. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 444,00€ + 4,99€ Versand
  2. ab 486,80€
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    cyberdynesystems | 05:39

  2. Re: Die cryengine ist nichts besonderes mehr.

    R3VO | 04:33

  3. Re: Alternativen?

    Gandalf2210 | 04:31

  4. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 01:26

  5. Re: Exzessive Nutzung kann sogar ein unerfüllter...

    bombinho | 01:10


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel