• IT-Karriere:
  • Services:

Metro Exodus: Update bringt 24-Stunden-Tage und Entwicklerkommentare

Viele inhaltliche Änderungen und Ergänzungen sowie Verbesserungen bei der Grafik und Fehlerkorrekturen: Das Entwicklerstudio 4A Games hat ein rund 6 GByte großes Update für Metro Exodus veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Metro Exodus
Artwork von Metro Exodus (Bild: 4A Games)

Ranger-Update heißt ein rund 6 GByte großer Patch, den das Entwicklerstudio 4A Games für sein Actionspiel Metro Exodus (Test auf Golem.de) veröffentlich hat. Im Zentrum steht der zusätzliche Schwierigkeitsgrad "Neues Spiel +", der nach dem erstmaligen Abschluss der Kampagne gespielt werden kann. Der Modus bedeutet nicht zwingend eine größere Herausforderung. Er erlaubt aber Einstellungen, mit denen Spieler sich als Artjom eben doch spürbar mehr anstrengen müssen, um erneut ins Finale zu gelangen.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim

Beispielsweise lassen sich die Rüstungsstufen der meisten Gegner um eine Stufe nach oben verschieben, und Tiere bekommen auf Wunsch eine dickere Haut - allein dadurch werden die Kämpfe schon fordernder. Wahlweise kann man außerdem die Anzahl der Waffenplätze auf einen reduzieren. Dort kann Artjom zwar jede verfügbare Waffe verwenden, aber eben nur diese eine - was gleichzeitig natürlich auch sparsameren Umgang mit Munition nötig macht.

Zusätzlich lässt sich der Wechel von Tag und Nacht so einstellen, dass ein Tag im Spiel nicht nur zwei, sondern 24 Stunden lang dauert. Nebel, Schnee und andere problematische Wetterbedingungen treten dort, wo sie stimmig wirken, häufiger auf - und es gibt zusätzliche Strahlungszonen, sodass die Atemschutzmaske noch wichtiger wird. Wem das noch nicht reicht, der kann außerdem das Speichersystem vollständig deaktivieren, sodass Savegames nur noch beim Levelwechsel angelegt werden. Einen echten Permadeath gibt es allerdings nicht.

Eine weitere Neuerung sind Entwicklerkommentare, in denen man etwas über die Gestaltung und die Produktion des aktuellen Bereichs anhören kann. Dazu muss der Spieler grüne Kassettenrekorder finden und dann anschalten.

Diese Neuerungen stehen auf allen Plattformen zur Verfügung. Speziell auf der Xbox One gibt es nun auch Unterstützung für die Steuerung per Tastatur und Maus. Außerdem lässt sich auf der Microsoft-Konsole ebenso wie auf der Playstation die Intensität der Bewegungsunschärfe auf hoch, mittel und niedrig einstellen.

Bei der PC-Fassung melden die Entwickler eine verbesserte Programmstabilität bei eingeschaltetem Raytracing. Außerdem wurde die durch Deep Learning Supersampling (DLSS) berechnete Kantenglättung weiter optimiert - Nvidia hatte bereits Mitte Februar 2019 angekündigt, zusammen mit 4A Games für diese Verbesserungen zu sorgen. In den Patch Notes sind weitere Neuerungen aufgeführt, auch findet sich dort eine lange Liste mit Fehlerkorrekturen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Yu-Gi-Oh! Promo (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC...
  2. 309€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Elements 10TB für 159€, Lenovo Tab M10 64GB für 189€)
  4. 999€ (mit Rabattcode "POWERSPRING21" - Bestpreis)

Hotohori 28. Mär 2019

Ja, und das war dumm... Ich hatte mir Witcher 3 zu Release gekauft, dann wegen der...

motzerator 27. Mär 2019

Ich kann mich noch gut an Metro 2033 erinnern, wie ich unterwegs mit jedem Schuss gegeizt...


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programmiersprachen: Weniger Frust mit Rust
Programmiersprachen
Weniger Frust mit Rust

Die Programmiersprache Rust macht nicht nur weniger Fehler, sie findet sie auch früher.
Von Florian Gilcher

  1. Linux Rust wandert ins System
  2. Open Source Rust verabschiedet sich endgültig von Mozilla
  3. Google und ISRG Apache-Webserver bekommt Rust-Modul

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem

    •  /