• IT-Karriere:
  • Services:

Metro Exodus: Update bringt 24-Stunden-Tage und Entwicklerkommentare

Viele inhaltliche Änderungen und Ergänzungen sowie Verbesserungen bei der Grafik und Fehlerkorrekturen: Das Entwicklerstudio 4A Games hat ein rund 6 GByte großes Update für Metro Exodus veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Metro Exodus
Artwork von Metro Exodus (Bild: 4A Games)

Ranger-Update heißt ein rund 6 GByte großer Patch, den das Entwicklerstudio 4A Games für sein Actionspiel Metro Exodus (Test auf Golem.de) veröffentlich hat. Im Zentrum steht der zusätzliche Schwierigkeitsgrad "Neues Spiel +", der nach dem erstmaligen Abschluss der Kampagne gespielt werden kann. Der Modus bedeutet nicht zwingend eine größere Herausforderung. Er erlaubt aber Einstellungen, mit denen Spieler sich als Artjom eben doch spürbar mehr anstrengen müssen, um erneut ins Finale zu gelangen.

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Beispielsweise lassen sich die Rüstungsstufen der meisten Gegner um eine Stufe nach oben verschieben, und Tiere bekommen auf Wunsch eine dickere Haut - allein dadurch werden die Kämpfe schon fordernder. Wahlweise kann man außerdem die Anzahl der Waffenplätze auf einen reduzieren. Dort kann Artjom zwar jede verfügbare Waffe verwenden, aber eben nur diese eine - was gleichzeitig natürlich auch sparsameren Umgang mit Munition nötig macht.

Zusätzlich lässt sich der Wechel von Tag und Nacht so einstellen, dass ein Tag im Spiel nicht nur zwei, sondern 24 Stunden lang dauert. Nebel, Schnee und andere problematische Wetterbedingungen treten dort, wo sie stimmig wirken, häufiger auf - und es gibt zusätzliche Strahlungszonen, sodass die Atemschutzmaske noch wichtiger wird. Wem das noch nicht reicht, der kann außerdem das Speichersystem vollständig deaktivieren, sodass Savegames nur noch beim Levelwechsel angelegt werden. Einen echten Permadeath gibt es allerdings nicht.

Eine weitere Neuerung sind Entwicklerkommentare, in denen man etwas über die Gestaltung und die Produktion des aktuellen Bereichs anhören kann. Dazu muss der Spieler grüne Kassettenrekorder finden und dann anschalten.

Diese Neuerungen stehen auf allen Plattformen zur Verfügung. Speziell auf der Xbox One gibt es nun auch Unterstützung für die Steuerung per Tastatur und Maus. Außerdem lässt sich auf der Microsoft-Konsole ebenso wie auf der Playstation die Intensität der Bewegungsunschärfe auf hoch, mittel und niedrig einstellen.

Bei der PC-Fassung melden die Entwickler eine verbesserte Programmstabilität bei eingeschaltetem Raytracing. Außerdem wurde die durch Deep Learning Supersampling (DLSS) berechnete Kantenglättung weiter optimiert - Nvidia hatte bereits Mitte Februar 2019 angekündigt, zusammen mit 4A Games für diese Verbesserungen zu sorgen. In den Patch Notes sind weitere Neuerungen aufgeführt, auch findet sich dort eine lange Liste mit Fehlerkorrekturen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-92%) 0,75€
  2. (-75%) 4,99€
  3. (-35%) 25,99€
  4. 4,65€

Hotohori 28. Mär 2019

Ja, und das war dumm... Ich hatte mir Witcher 3 zu Release gekauft, dann wegen der...

motzerator 27. Mär 2019

Ich kann mich noch gut an Metro 2033 erinnern, wie ich unterwegs mit jedem Schuss gegeizt...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

    •  /