Abo
  • IT-Karriere:

Metro Exodus: Update bringt 24-Stunden-Tage und Entwicklerkommentare

Viele inhaltliche Änderungen und Ergänzungen sowie Verbesserungen bei der Grafik und Fehlerkorrekturen: Das Entwicklerstudio 4A Games hat ein rund 6 GByte großes Update für Metro Exodus veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Metro Exodus
Artwork von Metro Exodus (Bild: 4A Games)

Ranger-Update heißt ein rund 6 GByte großer Patch, den das Entwicklerstudio 4A Games für sein Actionspiel Metro Exodus (Test auf Golem.de) veröffentlich hat. Im Zentrum steht der zusätzliche Schwierigkeitsgrad "Neues Spiel +", der nach dem erstmaligen Abschluss der Kampagne gespielt werden kann. Der Modus bedeutet nicht zwingend eine größere Herausforderung. Er erlaubt aber Einstellungen, mit denen Spieler sich als Artjom eben doch spürbar mehr anstrengen müssen, um erneut ins Finale zu gelangen.

Stellenmarkt
  1. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Beispielsweise lassen sich die Rüstungsstufen der meisten Gegner um eine Stufe nach oben verschieben, und Tiere bekommen auf Wunsch eine dickere Haut - allein dadurch werden die Kämpfe schon fordernder. Wahlweise kann man außerdem die Anzahl der Waffenplätze auf einen reduzieren. Dort kann Artjom zwar jede verfügbare Waffe verwenden, aber eben nur diese eine - was gleichzeitig natürlich auch sparsameren Umgang mit Munition nötig macht.

Zusätzlich lässt sich der Wechel von Tag und Nacht so einstellen, dass ein Tag im Spiel nicht nur zwei, sondern 24 Stunden lang dauert. Nebel, Schnee und andere problematische Wetterbedingungen treten dort, wo sie stimmig wirken, häufiger auf - und es gibt zusätzliche Strahlungszonen, sodass die Atemschutzmaske noch wichtiger wird. Wem das noch nicht reicht, der kann außerdem das Speichersystem vollständig deaktivieren, sodass Savegames nur noch beim Levelwechsel angelegt werden. Einen echten Permadeath gibt es allerdings nicht.

Eine weitere Neuerung sind Entwicklerkommentare, in denen man etwas über die Gestaltung und die Produktion des aktuellen Bereichs anhören kann. Dazu muss der Spieler grüne Kassettenrekorder finden und dann anschalten.

Diese Neuerungen stehen auf allen Plattformen zur Verfügung. Speziell auf der Xbox One gibt es nun auch Unterstützung für die Steuerung per Tastatur und Maus. Außerdem lässt sich auf der Microsoft-Konsole ebenso wie auf der Playstation die Intensität der Bewegungsunschärfe auf hoch, mittel und niedrig einstellen.

Bei der PC-Fassung melden die Entwickler eine verbesserte Programmstabilität bei eingeschaltetem Raytracing. Außerdem wurde die durch Deep Learning Supersampling (DLSS) berechnete Kantenglättung weiter optimiert - Nvidia hatte bereits Mitte Februar 2019 angekündigt, zusammen mit 4A Games für diese Verbesserungen zu sorgen. In den Patch Notes sind weitere Neuerungen aufgeführt, auch findet sich dort eine lange Liste mit Fehlerkorrekturen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. (-12%) 52,99€
  4. 0,49€

Hotohori 28. Mär 2019

Ja, und das war dumm... Ich hatte mir Witcher 3 zu Release gekauft, dann wegen der...

motzerator 27. Mär 2019

Ich kann mich noch gut an Metro 2033 erinnern, wie ich unterwegs mit jedem Schuss gegeizt...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /