Metro Exodus im Test: Die Abenteuer des braven Supersoldaten Artjom

Mit dem Zug durchs postnukleare Russland: In Metro Exodus darf Soldat Artjom nach Jahren in der Finsternis endlich Hoffnung schöpfen. Neben Tageslicht erwarten ihn im Actionspiel von 4A Games wunderschöne und interessant gestaltete Umgebungen und eine tolle Handlung.

Artikel von veröffentlicht am
Einer der Soldaten in Metro Exodus (Artjom selbst ist auch im Fotomodus nicht zu sehen)
Einer der Soldaten in Metro Exodus (Artjom selbst ist auch im Fotomodus nicht zu sehen) (Bild: Deep Silver/Screenshot: Golem.de)

Artjom hat immer daran geglaubt, dass es irgendwo da draußen in den Weiten Russlands noch andere Überlebende gibt. Bei Wind und Wetter hat er die Gänge der Untergrundbahn von Moskau verlassen und ist mit seinem Funkgerät nach oben geklettert - nur, um zuerst nichts als Rauschen und gleich darauf den Spott seiner Kameraden zu ertragen. Bis da eines Tages eben doch etwas war ...


Weitere Golem-Plus-Artikel
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger


Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten
Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten

Dev-Update Microsoft, Amazon, Google - die Tech-Größen investieren massiv in KI-Coding-Werkzeuge. Zudem gibt es Tipps für bessere Zusammenarbeit.


Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
Ein Bericht von Peter Ilg


    •  /