Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.

Ein Test von veröffentlicht am
Metro Exodus mit Raytracing-GI
Metro Exodus mit Raytracing-GI (Bild: 4A Games, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Metro Exodus (Test) ist nach Battlefield 5 erst der zweite Titel, der Raytracing durch Microsofts DXR-Schnittstelle nutzt und dafür eine Geforce RTX von Nvidia sowie Windows 10 voraussetzt. Wir hatten die Möglichkeit, den Shooter vor Release ausführlich zu spielen und die Implementierung von Raytracing sowie Nvidias proprietärer DLSS-Kantenglättung anzuschauen. Wir finden: Durch DXR wird die Optik deutlich aufgewertet, das Deep Learnig Supersampling ist im aktuellen Zustand zumindest in 4K einen Blick wert.


Weitere Golem-Plus-Artikel
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt

Online Analytical Processing ist eine spezielle Datenbanktechnologie zur Analyse von Geschäftsprozessen im Business-Reporting. Wir erläutern die Konzepte und zeigen, dass ein Würfel auch mehr als drei Dimensionen haben kann.
Von Michael Bröde


Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!

Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann


Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


    •  /