Meta: Facebook verifiziert falschen Elon Musk

Es ist unklar, wie ein nicht von Elon Musk erstelltes Facebook-Profil ein blaues Verifizierungshäkchen bekommen konnte.

Artikel veröffentlicht am ,
Definitiv der echte Elon Musk
Definitiv der echte Elon Musk (Bild: Reuters)

Facebook scheint Probleme mit der Verifizierung offizieller Profile zu haben. Wie The Verge berichtet, erhielt eine Seite von Elon Musk, die offensichtlich nicht von Musk selbst stammt, einen blauen Verifizierungshaken. Die Ersteller des Profils erklärten dabei im Beschreibungstext, es sei eine Fanpage.

Dass es sich nicht um Musks tatsächliche Facebook-Seite handelt, ist bei genauerem Hinsehen relativ eindeutig: Die URL endet mit "ElonMuskoffici", was keinen seriösen Eindruck macht. Außerdem ist bei Betrachtung der Historie der Seite ersichtlich, dass sie unter anderem Namen gegründet und der Name mehrfach geändert wurde.

Erstellt wurde das Profil im Juli 2019 unter dem Namen Kizito Gavin. Gavin Kizito ist ein mittlerweile 19-jähriger Fußballspieler aus Uganda. Im Laufe des Septembers 2021 wurde die Seite mehrfach in andere Namen umbenannt, bevor sie am 17. Oktober 2021 den Namen von Elon Musk bekam.

Seitenersteller kommen aus Ägypten, Profil hatte nur elf Beiträge

Die Macher der Seite geben an, dass sie in Ägypten ansässig seien - und nicht wie Musk in den USA. Dass das Profil bis zu seiner Löschung nur elf Posts veröffentlicht hatte, von denen ein Beitrag laut Engadget ein offensichtlicher Krypto-Scam war, ist zudem verdächtig. Dennoch hatte die Seite am Schluss mehr als 150.000 Follower.

Das Fake-Profil von Elon Musk ist mittlerweile nicht mehr online. Wie es dazu kommen konnte, dass Facebook die Seite verifizierte, ist unklar. Eigentlich müssen Nutzer Nachweise erbringen, dass sie tatsächlich die Person sind, die sie zu sein vorgeben. Der Facebook-Betreiber Meta äußerte sich auf Nachfrage von The Verge nicht zu dem Vorfall.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ul mi 03. Nov 2021

... wenn 9% aller Posts Blockchain-Scams sind, dann ist das doch eine Größenordnung, die...

Hotohori 02. Nov 2021

Genau, sie haben sich nur umbenannt und nicht ein Dach Unternehmen gegründet, weil das ja...

Hotohori 02. Nov 2021

Sehe ich auch so, es ist kein Wunder, zeigt nur wieder wie unprofessionell Meta in vielen...

Vögelchen 02. Nov 2021

Und meckern dann, dass doch alles nicht stimme, was Golem da scheibt. Leute, recherchiert...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /